• 25.06.2021 - Spezial:

    Es ist gerade nicht die beste Zeit, um einen neuen Gaming-PC zusammenzubauen. Denn Grafikkarten sind weiterhin knapp und nur zu Mondpreisen zu bekommen. Was also tun, wenn Euer alter Toaster schlapp macht, oder Ihr noch gar keinen Gaming-Rechner habt? Dann muss guter PC nicht teuer sein. Vorausgesetzt, Ihr könnt übergangsweise mit mittleren bis niedrigen Grafikeinstellungen leben. Michi zeigt Euch, wie Ihr einen Gaming-PC mit Ryzen-CPU-Grafik für ungefähr 499 Euro zusammenbaut, den Ihr später problemlos mit einer Grafikkarte aufrüsten könnt. Zu gewinnen gibt es auch etwas, und zwar eine übertaktete und wassergekühlte Luxus-Version dieses Rechners!

    ► Alle Komponenten im Überblick & ZUM GEWINNSPIEL: www.pcwelt.de/ratgeber/Gaming-PC-fuer-unter-500-Euro-selber-bauen-so-geht-s-11050366.html

  • Video einbetten: