733123

Telefonbücher in der Fritzbox anlegen - so geht's

21.11.2017 | 10:15 Uhr |

Die Fritzbox gestattet es Ihnen, separate Telefonbücher anzulegen und sie einzelnen Telefoniegeräten direkt zuzuweisen. Die einzelnen Verzeichnisse können dabei bis zu dreihundert Einträge umfassen.

Auf diese Weise ist es beispielsweise möglich, dass jedes Familienmitglied über sein ganz persönliches Rufnummernverzeichnis verfügt. Gut: Kontakte lassen sich einfach aus der Anrufliste übernehmen und dann von Google importieren.

1. Nachdem Sie im Browser die Konfigurationsmaske Ihrer Fritzbox geladen und sich mit Ihrem Kennwort angemeldet haben, klicken Sie bitte in der linken Spalte auf „Telefonie“ und entscheiden sich im Folgenden für „Telefonbuch“.

Rufnummerverzeichnis anlegen.
Vergrößern Rufnummerverzeichnis anlegen.

2. Klicken Sie im Hauptfenster („Telefonie -> Telefonbuch“) auf den blau eingefärbten Befehl „Neues Telefonbuch“, um ein Rufnummernverzeichnis anzulegen.

Neues Telefonbuch einrichten.
Vergrößern Neues Telefonbuch einrichten.

3. Im daraufhin geöffneten Dialog „Neues Telefonbuch“ tippen Sie bei „Name“ eine eindeutige Bezeichnung ein, etwa Familientelefonbuch. Die Option „Neu anlegen“ ist standardmäßig ausgewählt. Im unteren Bereich dieses Dialogs können Sie das neue Telefonbuch den bereits eingerichteten Telefongeräten zuweisen. Hierzu markieren Sie nun die Namen der Geräte, denen das Rufnummernverzeichnis zur Verfügung gestellt werden soll. Schließen Sie den Dialog mit einem Klick auf „OK“.

Google-Import

Im Bild zu Schritt 3 ist Ihnen mit Sicherheit die Option „Telefonbuch eines E-Mail-Kontos nutzen“ aufgefallen. Aktivieren Sie diese Option, wählen Sie im Ausklappmenü den Eintrag „Google“ aus und folgen Sie den Anweisungen, um Ihre mit Google verwalteten Kontakte zu übernehmen. Interessant ist dies insbesondere für alle Nutzer eines Android-Smartphones.

Kontakte hinzufügen.
Vergrößern Kontakte hinzufügen.

4. Das soeben eingerichtete Fritzbox-Telefonbuch ist leer. Klicken Sie einfach auf die Schaltfläche „Neuer Eintrag“, um auf diese Weise einen neuen Kontakt hinzuzufügen.

Namen und Rufnummer eingeben.
Vergrößern Namen und Rufnummer eingeben.

5. In der Eingabemaske stehen Ihnen sämtliche Felder zur Auswahl, die bei der Rufnummernverwaltung eine Rolle spielen. Zwingend erforderlich sind allerdings lediglich zwei Angaben: der Name der Person und die Rufnummer. Den Namen geben Sie in das gleichnamige Feld ein, die Rufnummer tippen Sie neben die jeweilige Rubrik – beispielsweise „Privat“ oder „Geschäftlich“.

Weitere Rufnummern hinzufügen.
Vergrößern Weitere Rufnummern hinzufügen.

Fritzbox ausreizen: Mehr machen mit dem Router

6. Reichen Ihnen drei Rufnummernfelder nicht aus, können Sie durch wiederholtes Klicken auf „Rufnummer hinzufügen“ bis zu sechs weitere ergänzen. Sollen Anrufe von dieser Person auch bei eingeschalteter Klingelsperre durchgestellt werden, dann aktivieren Sie bitte „wichtige Person“. Mit „OK“ sichern Sie die Änderungen.

Neue Einträge im Telefonbuch.
Vergrößern Neue Einträge im Telefonbuch.

7. Sie werden nun automatisch zum Telefonbuch zurückgeleitet. Hier überprüfen Sie den neuen Eintrag. Wollen Sie diesen – oder einen der später hinzugefügten Einträge – bearbeiten, klicken Sie auf das Stiftsymbol. Um weitere Kontakte im Fritzbox-Telefonbuch zu verewigen, klicken Sie auf die Schaltfläche „Neuer Eintrag“ und gehen so vor, wie in den Schritten 5 und 6 beschrieben.

Der Weg über die Anrufliste.
Vergrößern Der Weg über die Anrufliste.

8. Die manuelle Eingabe von Kontakten ist allerdings nicht die einzige Möglichkeit, die Ihnen offensteht. Der zweite Weg führt über die Fritzbox-Anrufliste, die Sie mittels Klick auf den in der Rubrik „Telefonie“ untergebrachten Befehl „Anrufe“ aktivieren. Klicken Sie in der Spalte, in der die Rufnummer angezeigt wird, auf das Stiftsymbol, wird der aus Schritt 5 bekannte Dialog geöffnet, und Sie können die Nummer in das Telefonbuch übernehmen.

Wem soll die Nummer zugewiesen werden?
Vergrößern Wem soll die Nummer zugewiesen werden?

9. Anschließend legen Sie fest, ob die Nummer einem neuen Kontakt zugewiesen oder zu einem bestehenden Eintrag hinzugefügt werden soll. Wählen Sie „neu anlegen“ und „Weiter“ aus, wird der Dialog aus Schritt 5 geöffnet. Entscheiden Sie sich für „hinzufügen zu“, können Sie im Ausklappmenü den Kontakt auswählen.

Fritzbox-Telefonbuch sichern.
Vergrößern Fritzbox-Telefonbuch sichern.

10. Es kann nicht schaden, die Fritzbox-Telefonbücher von Zeit zu Zeit zu sichern. Hierzu klicken Sie einfach im Dialog „Telefonie -> Telefonbuch“ auf die Schaltfläche „Sichern“ und wählen danach noch das gewünschte Speicherverzeichnis aus.

Lesen Sie auch:  Fritzbox-Telefon: So erhöhen Sie die Reichweite

1,7 GBit/s über das TV-Kabel! Wer zukünftig schon mal für so ein ultraschnelles Internet gerüstet sein will, der sollte einen Blick auf das CeBit-Lineup von AVM werfen. Denn der Hersteller zeigt auf der Messe in Hannover seine neuen Top-Modelle, die Fritzbox 7590 und die 6590 Cable. Während die 7590 Supervectoring 35b unterstützt und damit auf Geschwindigkeiten von bis zu 300 MBit/s kommt, liefert die 6590 Cable am Kabelanschluss bis zu 1,7 GBit/s. MJehr Infos gibt's im Video.

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
733123