1221959

IP-Adresse herausfinden: So einfach finden Sie Geräte in Ihrem Netzwerk

27.07.2017 | 15:03 Uhr |

Unter Windows 10 gibt es die Netzwerk-Übersicht nicht mehr. Weil aber die Heimnetzwerke immer größer werden, suchen Nutzer nach Ersatz. Hier lesen Sie, wie Sie die IP-Adressen Ihrer Netzwerkgeräte in allen Windows-Versionen anzeigen können.

PCs, Notebooks, Smartphones, Fernseher, Konsolen, NAS, Smart-Home und andere angeschlossene Geräte ergeben eine bunte Mischung unterschiedlich begabter und nutzbarer Teilnehmer im lokalen Netzwerk. Dann ist es oft genug eine Geduldsfrage, bis Sie das Gerät mit den gewünschten Daten im Netzwerk finden. Bis Version 7 macht es Windows Ihnen einfach, die wichtigsten Informationen anzuzeigen.

Die „Netzwerkübersicht“ zeigt alle über das Netzwerk erreichbaren Geräte und klassifiziert sie nach ihren Fähigkeiten.
Vergrößern Die „Netzwerkübersicht“ zeigt alle über das Netzwerk erreichbaren Geräte und klassifiziert sie nach ihren Fähigkeiten.

So geht’s: Klicken Sie im Infobereich auf der Taskleiste (neben Datum und Uhrzeit) mit der rechten Maustaste auf das WLAN- oder das Netzwerk-Symbol und wählen dann "Netzwerk- und Freigabecenter“. Im so aufgerufenen Fenster klicken Sie rechts oben auf den blauen Verweis „Gesamtübersicht anzeigen“. Im folgenden Fenster erscheint dann eine Netzwerkübersicht. Wenn Sie mit dem Mauszeiger auf ein Gerät zeigen, erscheinen Infos wie IP-Adresse und Art des Gerätes.

Netzwerkübersicht: IP-Adressen unter Windows 8 und 10 herausfinden

Unter Windows 8 und 10 hat Microsoft die Funktion zur Anzeige der Gesamtübersicht des Netzwerks entfernt. Wenn Microsoft den Nutzern eine Funktion nimmt, dann hilft ein kleiner Kunstgriff, um auch unter Windows 8.1 und 10 eine ähnliche Darstellung zu erzielen, in der man letztlich sogar mehr erfährt als in der bisherigen Netzwerkübersicht. 

Verloren geht allerdings die Darstellung des Netzwerks mit seinen Switches und Routern. Und weil auch sonst eine Menge Informationen auf der Strecke bleiben, kann man sich auch mit dem kostenlosen Netgear Genie behelfen. 

So geht’s:  öffnen Sie mit der Tastenkombination Windows+E den Explorer und klicken Sie in seiner linken Spalte den Eintrag „Netzwerk“ an. Klicken Sie nun im Menü auf Ansicht und hier auf Details. Wenn Sie nun in die Kopfzeile des Hauptfensters mit der rechten Maustaste klicken, können Sie die Spalten IP-Adresse und MAC-Adresse auswählen, so dass Sie die wichtigsten Informationen über alle Geräte in Ihrem Netzwerk auf einen Blick vor sich liegen haben. 

Über die Netzwerkansicht im Explorer erhalten Sie auch unter Windows 10 Informationen zu den Geräten in Ihrem netzwerk
Vergrößern Über die Netzwerkansicht im Explorer erhalten Sie auch unter Windows 10 Informationen zu den Geräten in Ihrem netzwerk

So übersichtlich diese Ansicht auch sein mag – gegenüber der Netzwerkübersicht, die es bis Windows 7 gab, fehlen die Infrastruktur-Elemente des Netzwerks, die sich ohne Zusatzsoftware nicht anzeigen lassen. Und IP-Adressen werden nur für solche Elemente angezeigt, die entweder per WSD oder SSDP erkannt werden. 

Das kostenlose Tool Netgear Genie liefert Ihnen detaillierte Informationen zu den Geräten in Ihrem Netzwerk
Vergrößern Das kostenlose Tool Netgear Genie liefert Ihnen detaillierte Informationen zu den Geräten in Ihrem Netzwerk

Wenn Sie mehr wissen wollen über Ihr Netzwerk, sollten Sie Netgear Genie installieren. 

Nach dem ersten Start klicken Sie auf Netzwerkübersicht. Dann stellt das Programm die Übersicht zusammen. Wenn Sie auf ein Gerät klicken, erscheinen neben IP- und Mac-Adresse auch Informationen wie Verbindungstyp und Betriebssystem.

Übrigens: Netgear Genie gibt es auch als App für Android und iOS .

Lesetipp: So richten Sie Ihr Netzwerk unter Windows 10 richtig ein

0 Kommentare zu diesem Artikel

PC-WELT Marktplatz

1221959