2447773

Windows-Programme auf Android- und iOS-Geräten starten

23.08.2019 | 09:05 Uhr | Peter Stelzel-Morawietz

Apples App Store und Googles Play Store bieten unzählige Apps für fast jeden Verwendungszweck, die beiden Plattformen bilden bei Mobilgeräten mittlerweile quasi ein Duopol! Aber alles, was auf einem Windows-PC läuft, gibt es dort in genau dieser Form dann eben doch nicht. Kein Problem, denn mithilfe von Teamviewer lassen sich sämtliche Programme vom Windows-PC auf das Mobilgerät holen.

Ursprünglich wurde es für den Fern-Support entwickelt, doch das Tool ermöglicht längst auch den Zugriff auf eigene Geräte, ohne dass andere Personen beteiligt sind.

Wer im gewöhnlichen Teamviewer-Einsatz Hilfe am Computer benötigt, gewährt jemand anderem über das Internet und das Support-Programm Zugriff auf den eigenen Rechner. Die Zugriffserlaubnis ist dabei immer auf eine Teamviewer-Sitzung beschränkt, weil dazu die Eingabe eines Passworts erforderlich ist. Dies wiederum wird bei jedem Teamviewer-Start zufällig und neu erzeugt, unser Online-Workshop erklärt Ihnen sämtliche Details. Des Weiteren bietet Teamviewer Ihnen jedoch auch den „unbeaufsichtigten Zugriff“, der sich vom klassischen Fernzugriff besonders durch die Geräteverknüpfung unterscheidet. Die Eingabe eines Passworts ist dann nicht jedes Mal erforderlich.

Für die Verbindung zu einem Windows-PC wählen Sie am Handy den Rechner aus (links). Die App erklärt die Maussteuerung am Touchscreen.
Vergrößern Für die Verbindung zu einem Windows-PC wählen Sie am Handy den Rechner aus (links). Die App erklärt die Maussteuerung am Touchscreen.

So geht’s: Installieren Sie zunächst Teamviewer auf Ihrem Windows-PC und aktivieren Sie darin nach dem Starten auf der Programmoberfläche die Option „Teamviewer mit Windows starten“. Darunter klicken Sie auf „Einfachen Zugriff gewähren“ und erstellen – falls noch nicht vorhanden – bei Teamviewer ein kostenloses Benutzerkonto. Damit loggen Sie sich im Support-Programm ein. Sollten Sie sich das erste Mal auf dem betreffenden Rechner mit dem Teamviewer-Account anmelden, bekommen Sie aus Sicherheitsgründen per E-Mail einen Link, über den Sie den Computer zur Liste Ihrer „vertrauenswürdigen Geräte“ hinzufügen.

Daraufhin installieren Sie auf Ihrem Smartphone oder Tablet die App „Teamviewer für Fernsteuerung“ aus dem App Store beziehungsweise Play Store. Darin melden Sie sich über das Personensymbol („Computer“) ganz unten mit dem identischen Account an. Das Telefon stufen Sie über den Mail-Link gegebenenfalls wieder als vertrauenswürdig ein. Als Nächstes tippen Sie in der Smartphone-App auf „Meine Computer“, gefolgt vom mitunter ein wenig kryptisch benannten Windows-Computer. Über die Option „Fernsteuerung (Kennwort verwenden)“ ganz oben bekommen Sie direkten Zugriff auf Ihren Rechner zu Hause. Zwischenzeitlich sehen Sie noch ein Erklärungsbild, das die häufigsten Arten der Mausbedienung am PC in die korrespondierenden Fingerbewegungen am Touchdisplay „übersetzt“. Auf diese Weise haben Sie also einerseits Zugriff auf sämtliche Windows-Anwendungen und andererseits auf sämtliche lokal gespeicherte Daten.

Für den unbeaufsichtigten Fernzugriff sind zwei Einstellungen erforderlich: der automatische Programmstart und das Einloggen mit dem Benutzerkonto
Vergrößern Für den unbeaufsichtigten Fernzugriff sind zwei Einstellungen erforderlich: der automatische Programmstart und das Einloggen mit dem Benutzerkonto

Noch ein Hinweis: Für den Fernzugriff muss naturgemäß der PC daheim laufen. Zwar unterstützt Teamviewer prinzipiell auch den Rechnerstart aus der Ferne („Wake on LAN“), allerdings ist die Einrichtung abhängig von der verwendeten Hardware teils sehr mühsam. Der Hersteller stellt daher allein zu diesem Thema ein umfassendes eigenes Handbuch bereit. 

Tipp: Android per Begleiter-App in Windows 10 integrieren

PC-WELT Marktplatz

2447773