2455792

Windows: DVDs abspielen

07.10.2019 | 15:01 Uhr | Roland Freist

Trotz der hohen Popularität von DVDs hat es Microsoft nicht fertiggebracht, Windows dauerhaft mit einem Abspielprogramm für DVDs auszustatten.

Windows XP setzt auf jeden Fall den Player eines Drittanbieters voraus, um DVD-Filme wiederzugeben. Bei Windows Vista war die Wiedergabe auf die Versionen Home Premium und Ultimate beschränkt, bei sämtlichen anderen Versionen war ein externer Player erforderlich. Das Gleiche galt für Windows 7 – bei den Versionen Home Basic und Starter benötigte der Anwender auch ein externes Tool. Windows 8.x und 10 können generell keine DVDs wiedergeben, auch nicht nach der Installation entsprechender Codecs. Für Windows 10 bietet Microsoft im Store für 14,99 Euro den Windows DVD Player an. Die Software ist in einer sieben Tage lauffähigen Testversion verfügbar, die jedoch keine Filme wiedergeben kann. Laut Kommentaren der Kunden, die das Tool gekauft haben, gibt es außerdem in vielen Fällen Probleme beim Abspielen von DVDs.

Mit dem VLC Media Player können Sie mit jeder beliebigen Windows-Version seit XP DVD-Videos auf Ihrem PC wiedergeben.
Vergrößern Mit dem VLC Media Player können Sie mit jeder beliebigen Windows-Version seit XP DVD-Videos auf Ihrem PC wiedergeben.
© IDG

Als kommerzielle Programme stehen WinDVD von Corel für aktuell 49 Euro und Power DVD von Cyberlink für 45 Euro (Standardversion) bereit. Die zwei Tools spielen neben DVDs auch Blu-Rays und 4K-Videos ab (Power DVD erst ab der Pro-Version) und bieten eine optimierte Bildwiedergabe. Denken Sie allerdings daran, dass Sie zum Abspielen von Blu-Rays auch ein entsprechendes Laufwerk benötigen. Kostenlos verfügbar ist dagegen der VLC Media Player, der mit jeder Windows-Version funktioniert. Die Software kann jedoch erst nach der zusätzlichen Installation der AACS Dynamic Library auch Blu-Ray-Filme wiedergeben. 

Tipp: VLC Media Player gratis zum Download

PC-WELT Marktplatz

2455792