2200242

So passen Sie Ihr Facebook-Werbeprofil an

09.06.2016 | 09:26 Uhr |

Personalisierte Werbung ist bei Facebook üblich. Sie können aber einsehen und ändern, was Facebook über Sie zu wissen glaubt.

Das soziale Netzwerk Facebook verdient sein Geld mit Anzeigen, die es Ihnen in Ihrer Timeline einspielt. Damit dieser Anzeigenplatz möglichst hochpreisig verkauft werden kann, muss Facebook wissen, was Ihnen gefällt. Denn je passgenauer eine Werbung auf einen potenziellen Kunden trifft, desto mehr bezahlen Firmen für diesen Werbeplatz.

Facebook sicher in 3 Minuten - keine Chance für Hacker

Ein Stück weit verrät Facebook, was es über Sie zu wissen glaubt. Diese Infos sind für Facebook-Nutzer eigentlich ganz interessant, denn sie zeigen, was man bereits in diesem sozialen Netz so angesehen hat. Zudem erlaubt es Facebook, dass Sie diese Infos bearbeiten können. In wieweit das dann Einfluss auf künftige Werbeanzeigen hat, lässt sich nur schwer überprüfen. Über den folgenden Link sehen, welche Interessen Facebook Ihnen zuschreibt. Facebook lässt Sie de Angaben auch löschen. Oder Sie fügen weitere Interessenschwerpunkte hinzu. Ausführliche, deutschsprachige Infos zu diesen Interessensangaben finden Sie auf www.facebook.com/about/ads .

Die 22 besten Facebook-Tipps: Ihr Account unter Kontrolle

Es lohnt sich aber noch aus einem anderen Grund, diese Interessensangaben zu checken. Sie haben unter Umständen auch Einfluss auf die automatische Filterung Ihrer Timeline. Diese Manipulation der Timeline findet immer dann statt, wenn Sie unter „Neuigkeiten“ die Einstellung „Hauptmeldungen“ gewählt haben. Das ist übrigens auch die Standardeinstellung. Facebook wechselt nach einiger Zeit auch ohne Ihr Zutun auf „Hauptmeldungen“. Entsprechend dürfte die Timeline der meisten Nutzer gefiltert sein. Facebook macht zwar keine Angaben dazu, ob dieses Interessensprofil auch Einfluss auf den Timelinefilter hat, die Annahme ist aber naheliegend.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2200242