2544132

Wenn das Mikrofon unter Windows 10 nicht funktioniert

18.11.2020 | 10:08 Uhr |

Gerade in Zeiten von vermehrtem Homeoffice ist es enorm wichtig, ein funktionierendes Mikrofon zu haben. Neben der passenden Hardware gibt es ebenfalls einige Softwareeinstellungen, die Sie beachten sollten. Hier finden Sie die wichtigsten Funktionen unter Windows 10, damit Sie in jeder Konferenz über Teams, Google Hangouts, Zoom oder andere Tools gehört werden.

Als Voraussetzung stellen Sie sicher, dass das Mikrofon nicht stummgeschaltet ist. Dazu checken Sie, dass Sie auch in der entsprechenden Konferenz-Anwendung alle Anpassungen für das Mikrofon vorgenommen haben. Wenn die Konferenzteilnehmer Sie trotzdem nicht hören können, dann überprüfen Sie zusätzlich die Windows-Einstellungen.

Windows 10 ist manchmal etwas streng mit den Datenschutzeinstellungen und unterbindet, dass das Mikrofon von jeder beliebigen App genutzt wird.
Vergrößern Windows 10 ist manchmal etwas streng mit den Datenschutzeinstellungen und unterbindet, dass das Mikrofon von jeder beliebigen App genutzt wird.

Geben Sie in die Windows-Suchzeile Datenschutz ein. Klicken Sie danach auf die Option „Datenschutzeinstellungen“. Jetzt öffnen sich die allgemeinen Datenschutzoptionen, die Ihnen unter anderem die Möglichkeit geben, Zugriffsrechte für Windows-10-Apps anzupassen. Dafür wählen Sie nunmehr auf der linken Seite unter dem Punkt „App-Berechtigungen“ den Eintrag „Mikrofon“ aus. Sie müssen daraufhin zum Absatz „Zulassen, dass Apps auf Ihr Mikrofon zugreifen“ navigieren und hier den Schieberegler auf „Ein“ stellen. Sollten Ihre Teamkollegen immer noch keinen Ton von Ihnen hören, gibt es eine weitere Funktion, die Sie überprüfen können. Hierfür klicken Sie bitte mit der rechten Maustaste auf das Lautsprechersymbol in der Windows-Taskleiste. Wählen Sie sodann „Sound-Einstellungen öffnen“. In dem danach geöffneten Fenster finden Sie Ihre Aus- und Eingabegeräte. Unter „Eingabegerät auswählen“ sollte im Drop-down-Menü Ihr Mikrofon aufgelistet sein. Stellen Sie sicher, dass dort auch das richtige Mikrofon ausgewählt ist und führen Sie den Mikrofon-Test (weiter unten) aus. Schlägt der Pegel aus, wenn Sie in das Mikrofon sprechen, werden Sie auch von Ihren Kollegen gehört.

In den Sound-Einstellungen von Windows muss das korrekte Mikrofon ausgewählt sein. Dazu gibt es hier auch eine Möglichkeit zum Testen des Mikros.
Vergrößern In den Sound-Einstellungen von Windows muss das korrekte Mikrofon ausgewählt sein. Dazu gibt es hier auch eine Möglichkeit zum Testen des Mikros.

Sobald Sie diese Fehlerquelle beseitigt haben, sollten Sie keinerlei Probleme mehr mit dem Ton haben. Ist dem nicht so, belegt eventuell ein Programm im Hintergrund das Mikrofon nur für sich und verhindert dadurch die einwandfreie Sprachübertragung. Am besten überprüfen Sie, ob dies der Fall ist, und beenden die entsprechende Anwendung.

Tipp: Elgato Wave 3 im Test: Was kann das 170 Euro teure Mikrofon?

PC-WELT Marktplatz

2544132