Channel Header
2429008

Weißer Balken: Fehler bei Zwei-Monitor-Konfiguration

23.05.2019 | 09:00 Uhr | Arne Arnold

Wer an seinem Windows-10-PC zwei Monitore betreibt, der erlebt von Zeit zu Zeit einen bislang nicht gefixten Bug. Auf einem der Bildschirme taucht am oberen Rand ein meist weißer Balken von ein bis circa drei Zentimeter Höhe auf und überdeckt das aktive Programmfenster.

Alles unterhalb des Balkens lässt sich normal anklicken. Einige PC-Nutzer berichten zudem, dass ein Klick in dem weißen Balken nicht auf das dahinter liegende aktive Programm wirkt, sondern auf ein nochmal dahinter liegendes Programm, falls so eines vorhanden ist. Ein Klick in die rechte obere Ecke schließt zum Beispiel das Mailprogramm, das gerade im Vollbildmodus läuft.

Drücken Sie die Tastenkombination Win-P. Wechseln Sie hier von „Erweitert“ zu „Duplizieren“ und wieder zurück, um den Fehler mit dem Balken zu beseitigen.
Vergrößern Drücken Sie die Tastenkombination Win-P. Wechseln Sie hier von „Erweitert“ zu „Duplizieren“ und wieder zurück, um den Fehler mit dem Balken zu beseitigen.

Die Hardware der betroffenen PCs scheint recht unterschiedlich zu sein. Es sind sowohl PCs mit Nvidia- als auch mit AMD-Grafikkarten betroffen. Gemeinsam ist den Systemen, dass Windows 10 läuft und die zwei Monitore in der Konfiguration „Erweitert“ laufen. Der Desktop von Windows wird also auf den zweiten Monitor vergrößert. Das Problem mit dem weißen oder schwarzen Rand tritt aber nur an einem Bildschirm auf.

Lösung: Als Workaround drücken Sie die Tastenkombination Win-P. So öffnet sich die Konfigurationsauswahl für die zwei Bildschirme. Klicken Sie auf „Nur PC-Bildschirm“ oder auf „Duplizieren“. Der unerwünschte Rand sollte daraufhin verschwinden. Klicken Sie nun wieder auf „Erweitert“, um den vorherigen Zustand wiederherzustellen. Mit der Taste Esc oder einem Klick jenseits des Monitormenüs verschwindet dieses wieder.

Tipp: Mehrere Monitore perfekt nutzen - so geht's

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2429008