2028541

Umschalten der Tastaturbelegung verhindern

30.11.2018 | 13:34 Uhr |

So stellen Sie unter Windows die deutsche Tastaturbelegung wieder her, wenn Sie sie versehentlich verändert haben.

Windows besitzt eine vordefinierte Tastenkombination für das Umschalten der „Eingabesprache“. So praktisch das für die Handvoll Anwender sein mag, die Schriftzeichen eingeben wollen, die von der voreingestellten Eingabesprache abweichen, so unpraktisch ist das für Nutzer, die den Hotkey versehentlich betätigen. Die meisten Anwender kennen diese Funktion nicht und wissen daher auch nicht, wie sie die Umschaltung rückgängig machen.

Standardmäßig sind unter einem deutschsprachigen Windows die Eingabesprachen Deutsch und US-Englisch vorinstalliert. Der Hotkey ist auf die Tastenkombination Alt+Shift festgelegt. Betätigt man ihn, nutzt man fortan die amerikanische Tastaturbelegung. Man gibt also beispielsweise „[“ ein, wenn man auf „ü“ drückt und „)”, wenn man eigentlich ein „=“ benötigt.

Besonders verwirrend: Die Umschaltung bezieht sich immer nur auf das gerade geöffnete Programm. Nur wer genau die Taskleiste beobachtet, wird feststellen, dass sich das Symbol „DE“ beim Wechsel der Eingabesprache ändert, standardmäßig auf „EN“.

Mit einem erneuten Druck auf Alt+Shift beenden Sie den Spuk.

So deaktivieren Sie die Umstellung der Tastatursprache dauerhaft

Unter Windows 7:

Um die Tastenkombination dauerhaft zu deaktivieren, öffnen Sie die Systemsteuerung und klicken auf "Zeit, Sprache und Region" > "Tastaturen und Eingabemethoden ändern" > "Tastaturen ändern" > "Erweiterte Tastatureinstellungen" > "Tastenkombination ändern“. Hier wählen Sie für "Eingabesprache wechseln“ und sicherheitshalber auch für „Tastaturlayout wechseln“ jeweils die Option „Nicht zugewiesen“ aus.

Unter Windows 10:

Um die Tastenkombination dauerhaft zu deaktivieren, öffnen Sie die Systemsteuerung und klicken auf "Zeit, Sprache und Region" > "Sprache" > "Erweiterte Einstellungen" > "Abkürzungstasten der Sprachleiste ändern" > "Tastenkombination ändern". Hier wählen Sie für "Eingabesprache wechseln“ und sicherheitshalber auch für „Tastaturlayout wechseln“ jeweils die Option „Nicht zugewiesen“ aus.

Einen Stolperstein gibt es aber weiterhin: Die Windows-Anmeldeseite, auf der Sie Ihr Passwort eingeben. Für sie bleibt die Tastenkombination weiterhin gültig. Falls Windows also von einem Tag auf den anderen Ihr Passwort nicht mehr akzeptiert, geraten Sie nicht gleich in Panik, sondern schauen Sie erst einmal auf der Anmeldeseite links oben, ob dort als Eingabesprache „DE“ ausgewählt ist. Falls nicht, klicken Sie auf die angezeigte Länderkennung und schalten Sie zurück auf „DE“. Alternativ betätigen Sie die bereits erwähnte Tastenkombination Alt+Umschalttaste.

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2028541