2172773

Twitter-Addon für Firefox und Chrome installieren

22.02.2016 | 10:00 Uhr |

Wer bei Twitter stets auf dem neuesten Stand bleiben will, kann auch einfach eine Browser-Erweiterung nutzen. So geht's.

Für Anwender, die sämtliche Online-Aktivitäten lieber im Browser erledigen und diesen sowieso immer geöffnet haben, wäre ein dezidierter Twitter-Client Ablenkung statt Erleichterung. Für Firefox und Chrome gibt es deshalb Twitter-Clients auch als Browser-Erweiterung: Sie machen es überflüssig, das Browser-Fenster zu verlassen.

Die Auswahl an Browser-Erweiterungen für Twitter ist kleiner, als man annehmen könnte. Denn einige Add-on-Entwickler haben die letzten großen Änderungen seitens Twitter an der API des Dienstes nicht mitgemacht und die Erweiterungen stattdessen eingestellt. Trotzdem gibt es für Firefox sowie für Chrome/Chromium empfehlenswerte Add-ons.

Interessant: Das waren die Twitter-Höhepunkte 2015

Firefox: Unter den wenigen Twitter-Clients für Firefox hat sich die Twitter App an die Spitze des überschaubaren Felds gesetzt. Nach der Installation und einem Browser-Neustart gehen Sie in der Menüleiste von Firefox auf „Ansicht -> Sidebar“ und aktivieren dort die „Twitter App“; Die zeigt sich dann in einer eigenen Spalte links und listet nach der Anmeldung bei Twitter die verfolgten Feeds chronologisch auf. Es gibt einen Haken – die Twitter App aktualisiert sich nicht automatisch. Zur Anzeige neuer Feeds setzen Sie den Mauszeiger in einen leeren Bereich zwischen zwei Nachrichten und ziehen die Liste dann bei gedrückter linker Maustaste nach unten.

Chrome/Chromium: Für die Browser von Google bringt die Erweiterung Silver Bird den Twitter-Feed in ein separates Fenster, das sich hier von oben her aufklappt. Eine beständige Anzeige neuer Tweets gibt es auch hier nicht, dafür aber eine Schaltfläche zum Aktualisieren.

Twitter App : Twitter-Erweiterung für Firefox, deutschsprachig.

Silver Bird : Separates Twitter-Fenster für Chrome/Chromium.

0 Kommentare zu diesem Artikel

PC-WELT Marktplatz

2172773