2431627

Thunderbird für Linux: Lightning in Deutsch

19.06.2019 | 13:55 Uhr | David Wolski

Das Mailprogramm Thunderbird liefert schon seit Version 38 die Kalendererweiterung Lightning mit, die zuvor als Add-on verfügbar war. Vielen Ubuntu-Anwendern ist aufgefallen, dass die mitgelieferte Erweiterung nur in Englisch vorliegt.

Weiterhin gibt es Lightning auch in Deutsch – nur eben nicht in den Ubuntu-Paketquellen, denn dem Paket dort fehlen die Sprachdateien für andere Sprachen als Englisch. Die Lösung ist, von der mitgelieferten Version Lightnings zum Add-on zurückzukehren:

1. Thunderbird muss geschlossen werden, um dann mit diesem Terminalbefehl die integrierte Lightning-Erweiterung zu entfernen:

sudo apt-get remove xultext- lightning 

Dabei bleiben die Daten, Termineinträge und To-do-Listen der Erweiterung Thunderbird erhalten.

2. Nun besuchen Sie im Browser die Seite https://addons.thunderbird.net/de/thunderbird/addon/lightning/versions , auf welcher Lightning als externes Add-on zum Download für alle Thunderbird-Versionen bereitsteht. Hier ist es wichtig, eine passende Version auszuwählen. Für Ubuntu 18.04 und Mint 19.1 ist Lightning 6.2.4 richtig.

3. Nach dem Download liegt Lightning als XPI-Datei auf Festplatte. Thunderbird kann diese Datei über das Einstellungsme nü mit „Add-ons –› Erweiterungen“ installieren. Dort ist nach einem Klick auf das Zahnradsymbol der Punkt „Add-on aus Datei installieren“ sichtbar.

4. Nach einem Neustart des Mailclients präsentiert sich der Kalender in Deutsch. Die Einträge sind dabei erhalten geblieben.

Honor, die Tochterfirma von Huawei, hat mit dem Honor 20, Honor 20 Lite und Honor 20 Pro seine neue Flaggschiff-Serie vorgestellt. Die Geräte sind nicht nur optisch ein echter Hingucker, sondern können auch technisch mit der großen Konkurrenz mithalten - und das zu einem deutlich günstigerem Preis. Ob es sich lohnt, das Honor 20 Pro trotz aktueller Android-Krise zu kaufen, erfahrt ihr in diesem Video.

PC-WELT Marktplatz

2431627