2533117

Telnet-Client in Windows 10 nachträglich einschalten

24.10.2020 | 08:03 Uhr | Roland Freist

Windows enthielt nahezu von Anfang an einen Telnet-Client für die Kommandozeile. Seit Vista ist das Programm in der Standardinstallation deaktiviert, lässt sich bei Bedarf jedoch freischalten.

Telnet steht für Teletype Network und ist ein altes Netzwerkprotokoll, das noch aus den Anfangstagen des Internet stammt. Ursprünglich diente es vor allem zum Fernsteuern von Anwendungen auf einem Telnet-Server mithilfe eines Telnet-Clients. Heute ist es vor allem noch bei vielen Administratoren im Einsatz, die damit die Erreichbarkeit von Computern in ihrem Netzwerk testen. Telnet ist dafür gut geeignet, da die benötigten Dateien nur wenig Platz einnehmen. Für die Computersteuerung übers Internet sollte es nicht mehr eingesetzt werden, da die Übertragung sämtlicher Befehle und auch eines eventuell verlangten Passworts unverschlüsselt im Klartext erfolgt.

Um Telnet in Windows 10 freizuschalten, öffnen Sie die „Systemsteuerung“ und dort „Programme und Features“. Klicken Sie auf der linken Seite auf „Windows-Features aktivieren oder deaktivieren“ und scrollen Sie in der Liste im folgenden Fenster nach unten. Setzen Sie ein Häkchen vor „Telnet-Client“ und bestätigen Sie mit „OK“. Windows führt nun einige Änderungen durch, die Sie zum Schluss mit „Schließen“ bestätigen. Anschließend können Sie durch Eintippen von telnet in der Eingabeaufforderung den Telnet-Client starten.

Windows bringt seit langer Zeit einen eigenen Telnet-Client mit: Mittlerweile müssen Sie ihn allerdings vor dem Einsatz erst aktivieren.
Vergrößern Windows bringt seit langer Zeit einen eigenen Telnet-Client mit: Mittlerweile müssen Sie ihn allerdings vor dem Einsatz erst aktivieren.

Alternativ dazu lässt sich das Programm auch direkt über die Eingabeaufforderung freischalten. Tippen Sie Eingabe in das Suchfeld der Taskleiste, klicken Sie den Treffer „Eingabeaufforderung“ mit der rechten Maustaste an und wählen Sie „Als Administrator ausführen“. Bestätigen Sie dann die eventuelle Nachfrage des Windows-Befehlsprozessors. Geben Sie anschließend den Befehl pkgmgr / iu:“TelnetClient“ ein und bestätigen Sie mit der Eingabe-Taste. Sobald der Client gestartet ist, erhalten Sie durch Eingabe von h eine Liste der zur Verfügung stehenden Befehle. Mit q können Sie das Programm wieder beenden.

Tipp: Profi-Netzwerk-Tools im einfachen Gebrauch

PC-WELT Marktplatz

2533117