2447787

So schließen Sie Tastatur und Maus an eine Xbox One an

28.08.2019 | 09:01 Uhr |

Microsofts Spielekonsole Xbox One ist viel mehr als eine Zockerstation. Der Grund: Das Gerät ist ursprünglich als Multimedia-Zentrale fürs Wohnzimmer konzipiert worden. Und in dieser Funktion sollte sich die Konsole auch über eine Tastatur und Maus steuern lassen, anstatt nur auf das Gamepad für die Bedienung zu setzen. Denn per Maus und Tastatur lassen sich nicht nur Texte zügiger eintippen, sondern auch Menüs einfacher bedienen.

Mehr noch: Microsoft arbeitet schon seit längerer Zeit daran, das sogenannte Crossplay-Feature weiter auszubauen. Darüber können sich Xbox-Spieler online auch mit PC-Gamern virtuell messen. Allerdings bringt Tastatur- und Maussteuerung bei bestimmten Spielen einen entscheidenden Vorteil – vor allem bei Ego-Shootern. Denn hier funktioniert das Zielen deutlich flotter und präziser als über die Analogsticks der Game-Controller. Um diesen Vorteil auszugleichen, müssen die klassischen Peripheriegeräte auch an der Spielekonsole funktionieren. Dennoch tut sich hier wenig. Nicht einmal die Tatsache, dass es sich bei der Xbox One im Kern um ein Windows-Gerät handelt, sorgt für eine schnellere Entwicklung. Gut, dass es einige Methoden gibt, um Maus und Tastatur an der Konsole zu betreiben.

Bei Razer Turret handelt es sich um eine offiziell für die Microsoft Xbox One zertifizierte Tastatur-Maus-Kombination.
Vergrößern Bei Razer Turret handelt es sich um eine offiziell für die Microsoft Xbox One zertifizierte Tastatur-Maus-Kombination.
© Razer

Grundsätzlich lassen sich an die USB-Buchsen der Xbox One auch (kabellose) Tastaturen und Mäuse anschließen. Das Gerät erkennt die Peripherie automatisch und stellt die Steuerung entsprechend um. Beispielsweise fungiert dann die Windows-Taste auf der Tastatur als Xbox-Taste. Die Tastenkombination Windows-M wird zur Menütaste. Allerdings bedeutet das nicht, dass auch alle Spiele mit den Maus- und Tastatureingaben kompatibel sind. Hier entscheidet der jeweilige Spieleentwickler, ob das Spiel diesen Eingabeweg unterstützt. In der Praxis funktioniert die Tastatur für Texteingaben in den Spielen in der Regel problemlos. Für Eingaben über die Maus gilt das jedoch nicht. Gerade bei manchen Titeln und Anwendungen, die geradezu für Maus- und Tastatur-Bedienung prädestiniert wären, ist die Mausunterstützung oft deaktiviert. Dazu zählt unter anderem auch der Edge-Browser.

Hier liegt die Lösung in extra Peripherie wie etwa der kabellosen Maus-Tastatur-Kombination Turret von Razer , die mit einer Vielzahl von Spielen funktioniert und in Partnerschaft mit Microsoft entstanden ist. Unterstützt ein Spiel die Eingabe nicht, lässt sich das Problem meist durch ein Update lösen. Allerdings kostet das Duo zum aktuellen Zeitpunkt noch rund 250 Euro.

Mit knapp 30 Spielen gibt es aber schon einige Xbox-One-Titel auf dem Markt, die die Steuerung über Maus und Tastatur unterstützen. Dazu zählen Spiele wie Day-Z, Fortnite, Gears of War 5, Minecraft oder auch Die Sims 4. Eine Liste mit allen Spielen finden Sie schnell über eine Google-Suche. Laut Microsoft soll die Liste auch künftig mit weiteren Games erweitert werden.

Ist Ihnen die Investition zu hoch, gibt es noch einen weiteren Weg, um offiziell nicht unterstützte Xbox-Spiele mit Maus und Tastatur zu daddeln. Verschiedene Hersteller wie XIM Technologies bieten dazu USB-Adapter an, die den Spielen vorgaukeln, dass es sich bei der angeschlossenen Peripherie weiterhin um einen Xbox-Controller handelt. Günstig ist auch diese Lösung mit rund 140 Euro pro Adapter nicht.

Tipp: Fachbegriffe zur Tastatur verständlich erklärt

PC-WELT Marktplatz

2447787