2410274

So passen Sie den Google-Mail-Filter schnell an

26.02.2019 | 09:41 Uhr | Benjamin Schischka

Google Mail aggiert recht aggresiv, wenn es um die Einordnung von Newslettern geht. So landen oft redaktionelle Newsletter in "Werbung". Das können Sie schnell anpassen!

Google Mail punktet mit einem übersichtlichen Design und ist sehr bemüht, Ordnung in Ihrem Posteingang zu halten. Doch manchmal schießt der Mail-Anbieter auch über das Ziel hinaus. So sortiert Gmail gerne mal auch rein redaktionelle Newsletter in die Rubrik "Werbung" oder "Spam", etwa den PC-WELT-Newsletter. Dort schauen Sie aber nicht so oft nach und verpassen darum eventuell Interessantes. Die Lösung: Sie können ausgewählte Newsletter per Drag & Drop in den "Allgemein"-Bereich ziehen. So signalisieren Sie Google, dass dieser Newsletter für Sie interessant ist und nicht etwa Werbung darstellt. Google merkt sich die Aktion und wird in Zukunft keine Mails dieses Newsletters mehr im Werbe-Ordner verstecken. Eventuell müssen Sie die Aktion ein- oder zweimal wiederholen, bis Google verstanden hat.

Das Vorgehen eignet sich auch für andere Ordner, etwa für selbsterstellte Ordner. Mit minimalen Aufwand passen Sie den voreingestellten Google-Algorithmus so an Ihre Vorstellungen an.

Gmail: Die besten Tipps zu Googles E-Mail-Dienst

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

PC-WELT Marktplatz

2410274