241890

So bleibt ECHO flexibel

Anforderung

Profi

Zeitaufwand

Gering

Nahezu jede Batchdatei beginnt mit dem stereotypen "@echo off", das die Bildschirmausgabe auf das Wesentliche eingrenzen soll. Nun gibt es aber vor allem beim Testen einer Batchdatei durchaus gute Gründe, möglichst alle Aktionen zu überwachen und so eventuellen Fehlern schneller auf die Spur zu kommen. Im allgemeinen reicht es in solchen Fällen bereits aus, den einleitenden ECHO-Befehl vorübergehend auszukommentieren:::@echo offIn komplizierteren Fällen, insbesondere bei einer Verkettung mehrerer Batchdateien, scheint eine andere Methode praktischer. Beginnen Sie künftig Ihre Batchdateien mit dem Befehl@if %debug%.==. echo offDann steht der ECHO-Befehl in Abhängigkeit von der Variablen "debug". Sobald Sie dieser Variablen einen beliebigen Wert zuweisen (set debug=x), bleibt das Bildschirm-Echo für alle so beginnenden Batchdateien aktiv. Erst das Löschen der Variablen (set debug=) schaltet ECHO wieder aus.

PC-WELT Marktplatz

241890