2446662

So automatisieren Sie die Backups Ihrer Outlook-Inhalte

14.08.2019 | 13:31 Uhr | Roland Freist

Eine manuelle Sicherung von Outlook-Inhalten ist umständlich. Besser ist ein automatisches Backup. Hierzu gibt es für das Open-Source-Add-in Outlook Backup.

Wenn Sie Ihre E-Mails, Kontakte und Kalender sichern möchten, müssen Sie Outlook schließen und können dann die beiden PST-Dateien des Programms mit dem Explorer auf ein separates Laufwerk kopieren. Normalerweise heißen diese beiden Dateien Outlook.pst und Archive.pst. Umgekehrt funktioniert das Wiederherstellen genauso: Schließen Sie Outlook und überschreiben Sie die PST-Files des Programms mit den gesicherten Versionen. Alternativ benutzen Sie zum Sichern Ihrer Inhalte die Export-Funktion des Programms unter „Datei –› Öffnen und Exportieren –› Importieren/Exportieren –› In Datei exportieren“.

Eine solche manuelle Sicherung ist jedoch umständlich, vor allem, weil man sie regelmäßig wiederholen sollte und deshalb stets aufs Neue daran denken muss. Besser ist ein automatisches Backup.

Das Open-Source-Programm Outlook Backup bietet eine einfache Möglichkeit, um die Sicherung der PST-Dateien zu automatisieren.
Vergrößern Das Open-Source-Programm Outlook Backup bietet eine einfache Möglichkeit, um die Sicherung der PST-Dateien zu automatisieren.

Für Outlook 2013, 2016 und 365 gibt es dafür das Open-Source-Tool Outlook Backup, das als Add-in in dem Mailprogramm installiert wird. Nach der Einrichtung des Programms starten Sie Outlook neu.

Sie sehen nun im Programmfenster ein neues Ribbon mit der Bezeichnung „BACKUP“, das über die einzige Schaltfläche „Einstellungen“ verfügt. Nach einem Klick darauf können Sie unter anderem das Backup-Intervall und den Speicherort zum Sichern einstellen sowie die Backup-Dateien mit Präfix und/ oder Suffix versehen.

Tipp: Outlook mit genialen Plugins aufbohren - gratis

PC-WELT Marktplatz

2446662