2482946

So aktivieren Sie Googles erweiterte Bildersuche

25.01.2020 | 09:01 Uhr | Peter Stelzel-Morawietz

Dass Google etwas an den Einstellungen seiner Suchmaschine ändert, ist zunächst mal ganz normal. Ärgerlich aber ist, dass bei der Bildersuche die praktische Vorauswahl für deren Auflösung nun deutlich mühsamer ist als früher. Mit einem Trick bekommen Sie schnell wieder alle Möglichkeiten.

Bis vor einiger Zeit brauchten Sie bei der Suche nach Fotos, Bildern und Diagrammen (also über „Bilder“) nur auf die prominent unter der Eingabeleiste platzierte „Tools“-Schaltfläche zu klicken, um dann über „Größe“ eine bestimmte Mindestauflösung zu definieren. Nun aber stehen dort nur noch die vier Optionen „Alle Größen“ (voreingestellt), „Groß“, „Mittel“ und „Piktogramm“ zur Verfügung. Die vielen weiteren Bedingungen wie beispielsweise „Größer als 2 MP“ (MP steht hier für Megapixel) fehlen. Diese sehen Sie erst über die „Einstellungen –› Erweiterte Suche –› Bildgröße“. Schneller gelangen Sie dorthin, wenn Sie sich auf den Desktop eine Verknüpfung für die erweiterte Bildersuche legen. Dann genügt ein Doppelklick auf das Symbol, um gleich in der Folge die Mindestbildgröße festlegen zu können.

Google hat die Bildersuche „vereinfacht“, alle Suchoptionen finden Sie weiterhin in der erweiterten Variante. Ganz schnell rufen Sie sie über eine Verknüpfung auf.
Vergrößern Google hat die Bildersuche „vereinfacht“, alle Suchoptionen finden Sie weiterhin in der erweiterten Variante. Ganz schnell rufen Sie sie über eine Verknüpfung auf.

Tipp: Richtig suchen: Google & Co. voll ausreizen

PC-WELT Marktplatz

2482946