2552752

Schneller Datenaustausch zwischen zwei Android-Smartphones

22.12.2020 | 09:30 Uhr |

Google verteilt die Funktion Nearby Share seit August 2020 schrittweise an alle Geräte ab Android 6. Es handelt sich dabei um eine einfache Möglichkeit zum Teilen von Dateien und Links über Bluetooth, WLAN oder NFC.

Ob Ihr Smartphone diese Funktion bereits integriert hat, sehen Sie in den Einstellungen unter „Google / Geräteverbindungen / Nearby Share“. Im Menü können Sie die Funktion aktivieren sowie Ihren Gerätenamen und die Sichtbarkeit festlegen. An dieser Stelle legen Sie auch fest, wie die Daten zu anderen Geräten übertragen werden sollen. Nachdem Sie die Grundkonfiguration abgeschlossen haben, steht Ihnen Nearby Share innerhalb der Teilen-Funktion zur Verfügung. Aktuell funktioniert der Datenaustausch nur mit einem anderen Android-Gerät, das ebenfalls Nearby-Share-fähig ist.

Bevor Sie Nearby-Share-Dateien empfangen können, müssen Sie die Datenübertragung noch bestätigen.
Vergrößern Bevor Sie Nearby-Share-Dateien empfangen können, müssen Sie die Datenübertragung noch bestätigen.

Wenn Sie ein Bild oder eine Datei an Ihr Gegenüber schicken wollen, aktivieren Sie auf beiden Geräten Nearby Share und wählen die Funktion auf Ihrem Gerät unter „Teilen“ aus. Das sendende Smartphone scannt die Umgebung nach Geräten, die Nearby Share aktiviert haben, und zeigt diese in der Liste an. Wurde das Gerät des Empfängers erkannt, wählen Sie dieses aus der Liste aus. Der Besitzer des zweiten Smartphones muss den Empfang noch bestätigen, bevor die Übertragung beginnt. Die Dauer der Übertragung ist abhängig vom Übertragungsformat und von der Größe der Datei.

Tipp: Datenaustausch: Windows und Android verbinden

PC-WELT Marktplatz

2552752