2537205

Anzahl freier RAM-Steckplätze in Windows 10 ermitteln

16.12.2020 | 13:30 Uhr |

Einen Windows-10-PC, dem langsam, aber sicher der Arbeitsspeicher ausgeht, sollten Sie mit weiteren-RAM-Riegeln aufrüsten. Dabei stellt sich als erste Frage: Sind denn überhaupt genug Steckplätze für ein solches Upgrade vorhanden?

Der Arbeitsspeicher ist häufig eine der ersten Anlaufstellen beim Aufrüsten des PCs. Wer beispielsweise nur zwei Speichermodule verbaut hat, obwohl vier Steckplätze auf der Platine zur Verfügung stehen, der kann das RAM einfach mit baugleichen Riegeln erweitern. Allerdings ist es oftmals mühsam, erst das Rechnergehäuse aufzuschrauben, um auf der Platine zu überprüfen, ob, wie viele und welche Steckplätze noch frei sind. Das ist jedoch gar nicht zwingend notwendig, denn mit Windows-Bordmitteln können Sie die freien Slots ganz schnell und einfach ermitteln.

Ob noch RAM-Steckplätze frei sind, können Sie unter Windows 10 herausbekommen, ohne dafür extra den PC aufschrauben zu müssen.
Vergrößern Ob noch RAM-Steckplätze frei sind, können Sie unter Windows 10 herausbekommen, ohne dafür extra den PC aufschrauben zu müssen.

Öffnen Sie dafür den Windows- Taskmanager über die Tastenkombination Strg-Alt-Entf. Klicken Sie daraufhin links unten auf „Mehr Details“ und wechseln Sie jetzt in die Registerkarte „Leistung“. Dort wählen Sie links den Eintrag „Arbeitsspeicher“. Unten rechts führt Windows unter „Steckplätze verwendet“ für Sie auf, wie viele RAM-Bänke aktuell belegt sind. Wenn Sie das RAM dann erweitern möchten, greifen Sie idealerweise zu baugleichen Speicherriegeln. Um zu ermitteln, welcher Arbeitsspeicher im PC verbaut ist, greifen Sie bitte zu einem Drittanbieter-Programm, beispielsweise CPU-Z. Nach der Installation erhalten Sie über die Registerkarten „Memory“ und „SPD“ sämtliche Informationen wie Bandbreite, Megahertz, Latenzen und Modulkapazitäten, um entsprechend passende Modelle nachzukaufen.

Der Taskmanager von Windows verrät Ihnen ganz genau, wie viele RAM-Steckplätze auf der Hauptplatine Ihres PCs noch frei sind.
Vergrößern Der Taskmanager von Windows verrät Ihnen ganz genau, wie viele RAM-Steckplätze auf der Hauptplatine Ihres PCs noch frei sind.

Tipp: RAM optimieren: So reizen Sie Ihren Arbeitsspeicher aus

PC-WELT Marktplatz

2537205