2468137

Process Explorer aus einer Onlinequelle nutzen

08.12.2019 | 14:01 Uhr | Arne Arnold

Das Tool Process Explorer ist ein sehr nützlicher und informativer Taskmanager. Er stammt aus der Sysinternals-Programmsammlung, die mittlerweile Microsoft gehört. Neben dem Process Explorer bieten die Sysinternals-Tools viele weitere, meist sicherheitsrelevante Tools, beispielsweise den Process Monitor.

Der Process Explorer startet ohne eine Installationsroutine. Wenn Sie an einem fremden Rechner sitzen, können Sie das Tool einfach von USB-Stick starten oder zuerst herunterladen und dann starten. Sollte das vom PC-Besitzer nicht so gerne gesehen werden, gibt es noch einen Trick, wie Sie den Process Explorer scheinbar online starten können.

Der Taskmanager Process Explorer von Sysinternals lässt sich auch online aufrufen. Das kann auf fremden PCs nützlich oder zumindest beeindruckend sein.
Vergrößern Der Taskmanager Process Explorer von Sysinternals lässt sich auch online aufrufen. Das kann auf fremden PCs nützlich oder zumindest beeindruckend sein.

Nutzen Sie dafür den Windows-Explorer, also den Dateimanager von Windows. Geben Sie in die Adresszeile oben den UNC-Pfad \\live.sysinternals.com\tools ein und drücken Sie die Enter-Taste. Kurz darauf erscheint ein Onlineverzeichnis, aus dem Sie den Process Explorer mit einem Doppelklick auf die Datei procexp.exe starten können.

Der Process Monitor von Sysinternals lässt sich ebenso wie der Process Explorer online aus dem Windows-Explorer heraus starten.
Vergrößern Der Process Monitor von Sysinternals lässt sich ebenso wie der Process Explorer online aus dem Windows-Explorer heraus starten.

Es folgen drei Nachfragen, die Sie mit „Ausführen“ und „Ok“ bestätigen. Dann startet nach einer gewissen Wartezeit der Process Explorer. Was dabei im Hintergrund passiert, ist ein einfacher Download der Datei procexp.exe in ein Temp-Verzeichnis mit anschließendem automatischem Start.

Tipps: Download: Sysinternals Suite

PC-WELT Marktplatz

2468137