2417932

WLAN-Zugangsdaten per QR-Code an Gäste weitergeben

27.11.2019 | 13:30 Uhr | Roland Freist

Für Ihre Besucher haben Sie einen Gastzugang eingerichtet. Die benötigten Zugangsdaten zum Gastnetz können Sie ganz einfach per QR-Code weitergeben. So geht's.

Zu den Aufmerksamkeiten eines Gastgebers gehört heutzutage auch das Angebot eines WLAN-Zugangs. Doch wenn Gäste sich mit ihren Smartphones in Ihrem Funknetz anmelden wollen, ist das oft umständlich: Sie müssen die Zugangsdaten parat haben, Ihren Gästen das richtige Funknetz nennen und anschließend die Zeichenkombination des Passworts angeben. Bei längeren Passwörtern sind Tippfehler fast unvermeidlich, so dass sich der Vorgang in die Länge zieht. Es geht aber auch einfacher – nämlich mit einem QR-Code. Über eine Webseite können Sie ganz einfach eine passende Grafik generieren, ausdrucken und bei Bedarf an Ihre Gäste verteilen. Die müssen sie mit ihren Smartphone-Kameras nur noch scannen, um sich mit dem Netz zu verbinden.

Rufen Sie dafür die Website qifi.org auf. Tippen Sie dort unter „SSID“ den Namen Ihres WLAN ein, stellen Sie bei „Encryption“ die Verschlüsselungstechnik ein (in den meisten Fällen können Sie „WPA/ WPA2“ übernehmen) und geben Sie bei „Key“ das Passwort ein. Falls Ihr Funknetzwerk als versteckt gekennzeichnet ist, der Name also normalerweise nicht sichtbar ist, setzen Sie noch ein Häkchen hinter die Option „Hidden“. Klicken Sie dann auf den Button „Generate!“

Auf der Website qifi.org bekommen Sie nach Eingabe Ihrer WLAN-Daten einen QRCode angezeigt, mit dem sich ein Smartphone mit dem Funknetz verbinden lässt.
Vergrößern Auf der Website qifi.org bekommen Sie nach Eingabe Ihrer WLAN-Daten einen QRCode angezeigt, mit dem sich ein Smartphone mit dem Funknetz verbinden lässt.

Auf der Website erscheint jetzt ein QR-Code, der die Informationen zu Ihrem WLAN enthält. Mit einem Klick auf den Link „Export!“ können Sie ihn in Form einer PNG-Datei als Grafik herunterladen und anschließend bei Bedarf drucken. Oder Sie klicken auf „Print!“ und schicken den Code direkt zu Ihrem Drucker. Die Website gibt ihn dann zusammen mit der SSID und dem Kennwort des WLAN aus. Nehmen Sie dann das Smartphone und aktivieren Sie die Kamera. Halten Sie das Gerät so nah an den Code, dass er nahezu das gesamte Display ausfüllt. Neuere Android-Versionen erkennen automatisch, dass es sich um einen QR-Code handelt und bieten über ein Pop-up an, sich sofort mit dem Netzwerk zu verbinden. Alternativ dazu können Sie die Daten in die Zwischenablage des Telefons kopieren. Falls das bei Ihnen wegen einer älteren Android-Version nicht funktioniert, holen Sie sich aus dem Play Store eine der zahlreichen kostenlosen QR-Apps. Apple iOS unterstützt den automatischen Scan von QR-Codes seit der Version 11.

Falls Sie Ihr WLAN über eine Fritzbox aufbauen, gibt es noch eine andere Möglichkeit. Der Router erzeugt nämlich ebenfalls einen QR-Code mit den Daten Ihres Funknetzwerks. Sie finden ihn über die Bedienoberfläche unter „WLAN –› Funknetz“, wenn Sie dort ganz nach unten scrollen. Nach dem Klick auf den Button „Info-Blatt drucken“ öffnet sich ein neues Fenster, das Ihnen anbietet, die Daten Ihres Funknetzwerks inklusive des QR-Codes auf Papier zu bringen.

Tipp: Die fünf besten WLAN-Diagnose-Tools

PC-WELT Marktplatz

2417932