2512978

Onlinedolmetscher Deepl: Übersetzungen jetzt noch besser

04.07.2020 | 09:00 Uhr | Peter Stelzel-Morawietz

Die deutsche Google-Übersetzer-Konkurrenz Deepl haben wir bereits in der Vergangenheit vorgestellt und dabei insbesondere die Qualität hervorgehoben. Wenn der Dienst nun einen „Durchbruch bei der KI-Übersetzungsqualität“ vermeldet, ist das ein Stück weit auch Marketinggetöse.

Das Ergebnis aber kann sich aber offenbar sehen lassen, denn die eigenen Übersetzungen schneiden nach Angaben von Deepl bei der Blind-Begutachtung durch externe professionelle Übersetzer deutlich besser ab als beispielsweise die von Amazon, Google und Microsoft. Wenn Sie schnell etwas übersetzen lassen möchten, probieren Sie den Dienst also einmal aus. Bis zu jeweils 5000 Zeichen – das entspricht etwa eineinhalb Druckseiten der PC-WELT – ist die Nutzung kostenlos.

Der Onlineübersetzer DeepL verarbeitet derzeit elf Sprachen und bietet damit viele Kombinationen. Hier sehen Sie die Übersetzung unseres Tipps ins Polnische.
Vergrößern Der Onlineübersetzer DeepL verarbeitet derzeit elf Sprachen und bietet damit viele Kombinationen. Hier sehen Sie die Übersetzung unseres Tipps ins Polnische.

Wer mehr Text hat und diesen nicht stückeln möchten, bucht die Pro-Funktion ab 8,99 Euro pro Monat (ab 5,99 Euro bei jährlicher Zahlung). Sie inkludiert auch Übersetzungen von Word- und Powerpoint-Dateien. Deepl bietet Übersetzungen für insgesamt 72 Kombinationsmöglichkeiten zwischen Englisch, Deutsch, Französisch, Spanisch, Portugiesisch, Niederländisch, Italienisch, Polnisch, Russisch, Chinesisch (Mandarin) und Japanisch.

Tipp:   Die besten Übersetzer-Apps für Android

PC-WELT Marktplatz

2512978