2462223

Notebook kabellos als Zweitmonitor unter Windows 10 nutzen

15.11.2019 | 09:01 Uhr |

Ein zweiter Bildschirm erweitert den Windows-Desktop. Sie haben so mehr Programme parallel im Blick und können produktiver arbeiten. Dafür müssen Sie sich aber nicht immer extra einen Monitor kaufen. Denn besitzen Sie neben einem stationären PC noch ein Notebook mit Windows 10, können Sie den Mobilrechner als Second-Screen einsetzen – und zwar ohne Kabel.

Natürlich ist es die einfachste und stabilste Verbindungsart, den zweiten Monitor per Kabel über die Anschlüsse HDMI oder Displayport an den PC anzuschließen. Doch auch ohne Kabel funktioniert die Ansteuerung – vorausgesetzt, Sie verwenden Windows 10 bei beiden Geräten und Miracast. Darüber lässt sich beispielsweise auch der Fernseher ansteuern, sofern Sie den Wireless-Adapter von Microsoft (rund 50 Euro) nutzen.

Windows 10 bietet über Miracast die Möglichkeit, den Desktop ganz ohne Kabel auf einen Laptop zu erweitern oder zu duplizieren.
Vergrößern Windows 10 bietet über Miracast die Möglichkeit, den Desktop ganz ohne Kabel auf einen Laptop zu erweitern oder zu duplizieren.

So geht’s: Öffnen Sie am Laptop, der als Monitorerweiterung dienen soll, die „Einstellungen“, indem Sie die Tastenkombination Windows-I drücken. Klicken Sie dann auf „System“ und in der linken Seitenleiste auf „Projizieren auf diesen PC“. Über die Dropdown-Menüs nehmen Sie die gewünschten Einstellungen vor. Wechseln Sie nun zu dem PC, dessen Desktop erweitert werden soll. Führen Sie dort die Tastenkombination Windows-P aus und wählen Sie in der Seitenleiste den Eintrag „Mit drahtloser Anzeige verbinden“. Warten Sie nun, bis der Laptop erkannt wurde, wählen ihn dann aus und entscheiden, ob Sie Ihren Desktop darauf erweitern oder duplizieren wollen. Beim Erweitern vergrößern Sie die Anzeigen, beim Duplizieren spiegeln Sie den Desktop auf den zweiten Bildschirm. Letzteres ist praktisch, wenn Sie etwas auf der zweiten Anzeige demonstrieren wollen. Gut zu wissen: Bei diesem Verfahren besteht zusätzlich die Möglichkeit, den zweiten Bildschirm zur Zusammenarbeit mit anderen Nutzern einzusetzen: Diese können sogar Tastatur und Maus des Laptops nutzen, sobald sie bei der Monitorverbindung die jeweiligen Checkboxen aktiviert haben.

Das könnte Sie interessieren: Windows 10 legal für 36 Euro kaufen

Tipp: 30 Windows-10-Hacks: Mehr Speed, bessere Oberfläche

PC-WELT Marktplatz

2462223