2485293

Myfritz über eigenen Domainnamen erreichen

13.02.2020 | 09:04 Uhr | Roland Freist

AVM bietet Ihnen mit Myfritz einen eigenen kostenlosen DynDNS-Dienst an, über den Sie von jedem Internetanschluss aus auf die Fritzbox zugreifen können.

Die zugehörige WWW-Adresse wird dem Nutzer dann automatisch zugewiesen, und zwar in der Form: abcdef 123ghijklm.myfritz.net. So eine Buchstaben- und Zahlenkombination kann man sich natürlich nur sehr schwer merken, leider kann der Anwender sie jedoch nicht verändern.

Ein Ausweg bietet sich für Personen, die eine eigene Domain wie zum Beispiel www.muster mann.de besitzen: Sie können über einen CNAME-Eintrag (Canonical Name) eine Subdomain einrichten wie etwa https://fritzbox.mustermann.de und von dort aus auf den Myfritz-Namen verweisen. Ein solcher Name lässt sich deutlich einfacher im Gedächtnis behalten, das Verfahren wird von vielen Internetprovidern unterstützt.

Über Myfritz bietet AVM den Besitzern einer Fritzbox einen kostenlosen DynDNSDienst an. Die Adressen sind allerdings kryptisch und schwer zu merken.
Vergrößern Über Myfritz bietet AVM den Besitzern einer Fritzbox einen kostenlosen DynDNSDienst an. Die Adressen sind allerdings kryptisch und schwer zu merken.

Seit der Version 7 des Fritz-OS gibt es mit dieser Umleitung allerdings Probleme. Die Fritzbox reagiert darauf mit der Meldung „400 Bad Request ERR_INVA LID_REQ“, die Verbindung lässt sich nicht mehr aufbauen. Ursache ist ein neues Sicherheits-Feature in Fritz-OS 7: Um DNS-Rebinding-Attacken zu verhindern, bei denen manipulierte Webseiten dem Anwender ein Script unterschieben, das einen anderen Computer im Web angreift, blockiert die Box den Zugriff auf ihre Bedienoberfläche über ihr unbekannte Domainnamen und via CNAME.

Das Problem lässt sich jedoch lösen. Rufen Sie die Bedienoberfläche Ihrer Fritzbox auf, achten Sie darauf, dass die erweiterte Ansicht eingeschaltet ist, und gehen Sie zu „Heimnetz –› Netzwerk –› Netzwerkeinstellungen“. Scrollen Sie ganz nach unten bis zum Feld „DNS-Rebind-Schutz“ und tragen Sie dort den CNAME ein, für unser Beispiel also https://fritzbox.mustermann.de. Für den Fall, dass mehrere Namen auf die Myspace-Domain verweisen, setzen Sie diese durch einen Zeilenumbruch getrennt untereinander. Klicken Sie zum Schluss auf „Übernehmen“ und lassen Sie die Fritzbox über „System –› Sicherung –› Neustart –› Neu starten“ neu booten.

Tipp: Fritzbox ausreizen: Mehr machen mit dem Router

PC-WELT Marktplatz

2485293