1706038

So auf Fotos, Musik und Videos im Heimnetz zugreifen

02.10.2020 | 08:03 Uhr |

Sobald Sie Ihre Fotos, Videos und Musik im Heimnetz freigegeben haben, etwa auf Ihrem Computer oder auf einem NAS-Server, können Sie auf die Daten über viele Endgeräte zugreifen – vom Windows-PC über Mobilgeräte wie Smartphones und Tablets bis hin zur Unterhaltungselektronik wie Smart-TVs oder AV-Receiver.

1. Am Smartphone und Tablet greifen Sie drahtlos auf Ihre Netzwerkdateien zu. Auf einem Gerät mit Android-Betriebssystem benötigen Sie für den Zugriff auf freigegebene Ordner einen passenden Datei-Browser, zum Beispiel die kostenlose Android-App Netzwerk-Browser aus dem Google Play Store. 

Schritt 2
Vergrößern Schritt 2

2. Nach dem Start scannt Netzwerk-Browser Ihre Netzwerkumgebung und zeigt Ihnen die IP-Adresse der erkannten Geräte an, auf denen Sie Freigaben eingerichtet haben. Tippen Sie dann auf den gewünschten Eintrag. 

Schritt 3
Vergrößern Schritt 3

3. Tippen Sie in das Eingabefeld unter „Username“ Ihren Benutzernamen ein und darunter das zugehörige Passwort zur Anmeldung an der Freigabe. Im Falle eines Windows-10-PCs geben Sie dazu den Namen ein, mit dem Sie sich bei Windows anmelden.

Schritt 4
Vergrößern Schritt 4

4. Nach einer kurzen Wartezeit präsentiert Ihnen Netzwerk-Browser eine Liste der freigegebenen Ordner. Von hier aus können Sie sich durch die Ordnerebenen bewegen. Tippen Sie beispielsweise auf einen Ordner, der Fotos enthält, sowie im Anschluss daran auf das gewünschte Bild. 

Schritt 5
Vergrößern Schritt 5

5. Ein Tipper auf die drei Punkte rechts oben öffnet das Funktionsmenü. Hier können Sie Dateien („Upload File Here“) oder ganze Ordner („Upload Folder Here“) vom Smartphone in den Freigabeordner laden. Zum Speichern einer Datei auf Ihrem Handy tippen Sie länger auf den Dateinamen und auf „Save as“. 

Schritt 6
Vergrößern Schritt 6

6. An einem Smartphone oder Tablet von Apple mit iOS-Betriebssystem starten Sie für den Zugriff auf freigegebene Ordner die vorinstallierte Dateien-App. 

Schritt 7
Vergrößern Schritt 7

7. Tippen Sie auf den Button mit den drei Punkten und daraufhin auf den Menüeintrag „Mit Server verbinden“. 

Schritt 8
Vergrößern Schritt 8

8. Geben Sie hinter „Server“ die IP-Adresse des Rechners oder NAS-Gerätes ein, auf den/das Sie über das Netzwerk zugreifen möchten, also beispielsweise 192.168.188.20. Bestätigen Sie Ihre Eingabe mit „Verbinden“. 

Schritt 9
Vergrößern Schritt 9

9. Tippen Sie unter „Verbinden als“ auf „Registrierter Benutzer“. Darunter geben Sie Ihren Benutzernamen und das Passwort ein, mit dem Sie sich am betreffenden Gerät nomalerweise anmelden. 

Schritt 10
Vergrößern Schritt 10

10. Sie sehen die freigegebenen Dateien und können sich durch die Ordnerhierarchie bewegen. Längeres Antippen eines Symbols öffnet das zugehörige Funktionsmenü mit Befehlen wie „Kopieren“, „Bewegen“ und „Jetzt Löschen“. 

Schritt 11
Vergrößern Schritt 11

11. Für das Streamen von Multimedia-Inhalten – also Videos, Musik und Fotos – über das Netzwerk auf Ihr Mobilgerät benötigen Sie eine Abspiel-App. Für Android ist das werbefinanzierte Bubble UPnP empfehlenswert. Über den gelben Button rechts unten im Hauptmenü wählen Sie bitte die Mediathek aus. Neben „Lokal und Cloud“ zeigt die App hier auch im Netzwerk erkannte DLNA-Server an, etwa Ihren Windows-PC oder den Fritzbox-Mediaserver. Wenn Sie auf den gewünschten Eintrag tippen, dann präsentiert Ihnen Bubble UPnP alle verfügbaren Inhalte. 

Schritt 12
Vergrößern Schritt 12

12. Durch Antippen wählen Sie einen Stream aus. Bubble UPnP zeigt daraufhin alle für den betreffenden Medientyp verfügbaren Player auf Ihrem Gerät an. Sobald Sie nun auf einen der Vorschläge tippen, startet die Wiedergabe. Über die Schaltfläche „Mehr“ und das Chromecast-Symbol ganz unten können Sie Googles Chromecast-Adapter als Ausgabegerät festlegen und so den Stream auf einem Fernseher, Beamer oder einer Musikanlage abspielen. 

Schritt 13
Vergrößern Schritt 13

13. Auch auf dem iPhone oder dem iPad benötigen Sie für die Wiedergabe von Streams im Netzwerk eine geeignete App. Kostenlos und werbefrei ist VLC . Laden und starten Sie die App. Tippen Sie ganz unten auf „Netzwerk“. 

Schritt 14
Vergrößern Schritt 14

14. Unter „Dateiserver“ zeigt VLC sämtliche in Ihrem Netzwerk für Streams verfügbare Wiedergabequellen an. Tippen Sie auf den Rechner oder das NAS mit Ihrem Medienarchiv. Geben Sie – falls erforderlich – Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, mit dem Sie sich am Windows-10-PC oder NAS anmelden. Danach sehen Sie die Übersicht der freigegebenen Inhalte. Durch Antippen eines Eintrags starten Sie die Wiedergabe. 

Schritt 15
Vergrößern Schritt 15

15. Auch Ihr Smart-TV kann die Rolle eines Streaming-Clients für das Wohnzimmer übernehmen. Dank Netzwerkverbindung und Fernbedienung genießen Sie Ihre Filme, Musik und Fotos bequem vom Sofa aus. Je nach TV-Modell erfolgt der Zugriff auf die Streams im Netzwerk entweder über eine vorinstallierte Netzwerk-Browser-App oder über den Menüpunkt „Eingänge“, „Signalquelle“ oder ähnlich lautend. Wählen Sie Ihren Windows-10-Rechner, den Fritzbox-Mediaserver oder das NAS aus. 

Schritt 16
Vergrößern Schritt 16

16. Jetzt legen Sie üblicherweise die gewünschte Medienart fest – also Fotos, Musik oder Filme. In der Folge können Sie die verfügbaren Inhalte über zahlreiche Kriterien sortieren, auswählen und wiedergeben: nach Unterordnern, Art, Bezeichnung, Interpreten, Schauspielern, Aktualität, Genre, Favoriten oder Playlisten. 

Siehe auch:   So kommen Smart-TVs und Player ins Heimnetz

►Hier geht's zum Green LTE Tarif: ndirect.ppro.de/click/1RpR Hat Apple den Start-Termin des iPhone 12 in einer geheimen Botschaft verraten? Warum ist Spotify plötzlich so mega wütend auf Apple? Und was plant Facebook in Sachen AR- und VR-Brillen? Das verrate ich heute in den Technikliebe News. Ach ja, und für Harry Potter Fans hab ich auch noch etwas ganz besonderes.

NEWS DER WOCHE

► iOS 14 Installation: Was ihr beachten solltet: www.macwelt.de/ratgeber/iOS-14-ist-da-Was-Sie-bei-der-Installation-beachten-sollten-10833026.html

► iOS 14 Top Features: www.macwelt.de/news/iOS-14-Das-sind-die-6-neuen-Top-Features-10832720.html

►Spotify kritisiert Apple für Apple ONE: www.macwelt.de/news/Apple-One-Spotify-uebt-harsche-Kritik-Apple-haelt-dagegen-10883955.html

► Sony PS5 Preis: www.macwelt.de/news/Sony-Playstation-5-Alle-Preise-und-Termine-10884477.html

► Zum Technikliebe T-Shirt-Shop: 3dsupply.de/de/technikliebe/

PC-WELT Marktplatz

1706038