1464693

Mit Bereichsnamen statt mit Zellkoordinaten rechnen

12.10.2012 | 14:39 Uhr |

Wenn Sie Zellbereiche in Excel-Tabellen für den Schnellzugriff benannt haben, können Sie die Bereichsnamen direkt in Formeln verwenden. Dies hilft, Fehler zu vermeiden, und Sie ersparen sich, jedes Mal den Bereich zu markieren, der berechnet werden soll. Es entfällt auch die manuelle Eingabe abstrakter Zelladressen, bei denen gerade in umfangreichen Tabellen die Übersicht schwerfällt. So lässt sich beispielsweise mit Bereichsnamen leicht die Differenz zwischen Einnahmen und Ausgaben berechnen.

Bereichsnamen in Funktion eingeben: Bei Excel 2007 und Excel 2010 markieren Sie die Zelle oder den Zellbereich, in der das Ergebnis erscheinen soll. Klicken Sie dann im Menüband auf das Register „Formeln“ und dort auf „AutoSumme“. Anschließend klicken Sie im Bereich „Definierte Namen“ auf „In Formel verwenden“ und auf den angelegten Bereichsnamen. Um mehrere Bereiche zu addieren, geben Sie mit einem Tastendruck auf ; ein Semikolon ein, klicken wieder auf „In Formel verwenden“ und wählen einen weiteren Bereichsnamen. Abschließend betätigen Sie die Enter-Taste.

So rechnen Sie mit Excel-Funktionen

Bei Excel 2003 klicken Sie, nachdem Sie die Zelle für das Ergebnis aktiviert haben, auf das Symbol „AutoSumme“ und dann auf „Einfügen, Namen, Einfügen“. Markieren Sie den gewünschten Bereichsnamen und bestätigen Sie mit „OK“. Um weitere benannte Zellbereiche hinzuzufügen, drücken Sie die Semikolontaste und wiederholen dann „Einfügen, Namen, Einfügen“ mit einem weiteren Bereichsnamen. Bereichsnamen können Sie übrigens in Formeln mit Zellkoordinaten mischen. Die problemlose Mischung von benannten und unbenannten Zellen und Zellbereichen macht die Verwendung ausgesprochen flexibel.

Ganz einfach ist es auch, Bereichsnamen in verschiedensten Funktionen einzusetzen: Klicken Sie hierfür neben „AutoSumme“ auf den nach unten weisenden Pfeil, und markieren Sie die gewünschte Funktion. Dann geben Sie wie beschrieben statt Zellkoordinaten die gewünschten Bereichsnamen ein.

Wenn Sie mit einem Klick auf „Funktion einfügen“ komplexere Berechnungen im Dialogfenster erfassen, können Sie in die Eingabezellen auch manuell die Bereichsnamen eintragen. Zur Kontrolle werden die Inhalte der benannten Bereiche im Dialogfenster direkt neben dem Eingabefeld angezeigt. Kurze und einprägsame Namen bei der Benennung helfen, Schreibfehler bei der manuellen Namenseingabe zu vermeiden.

PC-WELT Marktplatz

1464693