2475287

Meteoblue: Viel mehr als nur die aktuelle Wettervorhersage

27.12.2019 | 14:30 Uhr | Peter Stelzel-Morawietz

Die meisten Wettervorhersagen im Internet sind „ziemlich bunt“, zeigen also viel Werbung und allerlei Videos und Geschichten, welche die Nutzer zum Anklicken anregen sollen. Der ursprünglich von Forschern an der Universität Basel gegründete Dienst Meteoblue ist da anders.

Zum einen, was die Darstellung angeht, da kaum etwas „blinkt“, zum anderen aber auch bezüglich der Inhalte. Denn Meteoblue bietet weit mehr als nur die übliche Vorhersage inklusive einer Wetterkarte. Zu den Extras gehört insbesondere auch der Blick zurück mit dem Wetterarchiv. War der Sommer wirklich so trocken, heiß oder schlecht, wie man es subjektiv in Erinnerung hat? Diese und viele weitere Fragen lassen sich für beliebige Orte beantworten, und zwar für mehr als 30 Jahre zurück. Zusätzlich gibt es Klimamodelle, eine sogenannte „Kurzzeit-Verifikation“ – wie weit also das tatsächliche Wetter von der Vorhersage einige Tage zuvor abweicht – und manches mehr. Alle Erklärungen sind sehr sachlich gehalten und darüber hinaus gut erklärt, überwiegend in deutscher Sprache.

Meteoblue ist „weniger bunt“ als andere Wetterdienste und bietet zudem viele Zusatzfunktionen wie den Vergleich von Vorhersage und tatsächlichem Wetter.
Vergrößern Meteoblue ist „weniger bunt“ als andere Wetterdienste und bietet zudem viele Zusatzfunktionen wie den Vergleich von Vorhersage und tatsächlichem Wetter.

Tipp: Die besten Wetter-Apps für Android

PC-WELT Marktplatz

2475287