2532283

Internetvideos rippen: Bildschirmaufzeichnung mit Bordmitteln

01.01.2021 | 14:34 Uhr | Arne Arnold

Die meisten Videos im Internet lassen sich nur dann wiedergeben, wenn Sie in dem Moment online sind. Das Speichern einer Offlineversion ist nur selten vorgesehen. Damit Sie trotzdem ein Internetvideo auf Ihre Festplatte speichern können, gibt es einen einfachen Trick.

Geben Sie das Video wieder und filmen Sie es dabei mit einem Tool vom Bildschirm ab. So steht Ihnen die Aufzeichnung auch dann zur Verfügung, wenn Sie gerade nicht über eine Internetverbindung verfügen oder den Premium-Zugang zur Videoquelle gekündigt haben. Zwar ist die Qualität der Aufzeichnung meistens nicht ganz so gut wie das Original, dafür ist diese Art der Kopie selbst dann legal, wenn es sich um urheberrechtlich geschützte Filme handelt. Dieser Trick funktioniert aber nicht mit allen Videos. Bei Filmen von Netflix oder Amazon Prime bleibt die Aufzeichnung schwarz, bei vielen anderen Internetvideos gelingt der Trick aber.

Mit der Xbox Game Bar von Windows 10 können Sie Spiele oder Videos wie die Wissenschaftssendung „Mailab“ vom Bildschirm aufzeichnen.
Vergrößern Mit der Xbox Game Bar von Windows 10 können Sie Spiele oder Videos wie die Wissenschaftssendung „Mailab“ vom Bildschirm aufzeichnen.
© MaiLab

Videos rippen mit Bordmitteln: Windows 10 stellt ein einfaches, jedoch sehr gutes Aufzeichnungstool bereit. Starten Sie als Erstes das Video, das Sie aufzeichnen wollen, in den Vollbildmodus und drücken Sie die Pausetaste für das Video. Drücken Sie jetzt die Tastenkombination Win-G. Es öffnet sich nun die „Xbox Game Bar“ zum Aufzeichnen von Spielclips. Damit lässt sich das Geschehen am PC-Bildschirm aufzeichnen. Die Xbox Game Bar besteht aus mehreren Einzelfenstern, zu denen auch das Fenster „Aufzeichnen“ gehört. Drücken Sie auf das Aufzeichnensymbol, um eine Filmkopie des Bildschirmes anzulegen. Klicken Sie auf den Play-Button des Internetvideos, das so im Vollbildmodus ablaufen kann. Die Xbox Game Bar zeigt Ihnen während der Aufnahme ein kleines Infofenster an, das später im Video allerdings nicht zu sehen ist. Nach dem Videoende drücken Sie im Fenster „Aufzeichnen“ auf das Stoppsymbol. Wenn das Video an seinem Ende den Vollbildmodus automatisch verlassen sollte, stoppt auch die Aufzeichnung automatisch. Diese liegt im MP4-Format vor und wird in Ihrem Videoordner im Unterordner „Aufzeichnungen“ gespeichert. Der Ordner lässt sich ebenfalls mittels Win-G sowie einem Klick auf „Alle Aufzeichnungen anzeigen“ im Fenster „Aufzeichnungen“ öffnen.

Mit Handbrake verringern Sie den Speicherplatzbedarf eines Videos erheblich. Das ist etwa bei Aufzeichnungen mit dem Bordmittel Xbox Game Bar sinnvoll.
Vergrößern Mit Handbrake verringern Sie den Speicherplatzbedarf eines Videos erheblich. Das ist etwa bei Aufzeichnungen mit dem Bordmittel Xbox Game Bar sinnvoll.
© MaiLab

Video eindampfen: In unserem Test mit einer Full-HD-Auflösung von 1920 x 1080 erzeugte die Xbox Game Bar allerdings ein nennenswert großes Video. Eine Aufzeichnung von 30 Minuten belegte im Test rund 750 MB Speicherplatz. Wer seine Videos nach der Aufzeichnung verkleinern möchte, kann das mit dem Freewaretool Handbrake erledigen. Damit konnten wir bei guter Videoqualität die 30 Minuten Film auf 150 MB verkleinern. In Handbrake wählten wir dazu unter „Presets“ die „General –› Fast 1080p30“. Umgerechnet auf einen Film mit 90 Minuten können Sie per Handbrake mit dieser Einstellung eine gut 2 GB große Filmdatei auf unter 0,5 GB eindampfen.

Tipp: Windows 10: Geniale Video-Tools im Überblick

PC-WELT Marktplatz

2532283