2624933

Google Maps zeigt freie Parkplätze am Zielort – so geht's

09.12.2021 | 14:05 Uhr |

Für einige ausgewählte Städte zeigt Ihnen die Google-Maps-App die voraussichtliche Parkplatzsituation am Ziel der Navigation an. So funktioniert's.

Wie es um die Parkplatzsituation in deutschen Innenstädten bestellt ist, davon kann vermutlich jeder Autofahrer ein Lied singen. Für einige ausgewählte Großstädte kann Ihnen Google Maps allerdings weiterhelfen. Wenn Sie nämlich die App als Routenplaner nutzen, gibt Google Ihnen eine Parkplatz-Prognose für das ausgewählte Ziel an. Wir erklären, was die Funktion kann – und was nicht.

So funktioniert die Parkplatz-Prognose in Google Maps

Geben Sie in Google Maps (in der App für iOS und für Android ) ein Navigationsziel ein und wählen Sie das Auto als Verkehrsmittel aus. Sofern das Navigationsziel in einer der unten genannten Städte liegt, zeigt Ihnen ein farbiges "P"-Icon in der Mitte unterhalb der Karte die voraussichtliche Parksituation an. Zusätzlich steht eine kurze Beschreibung neben dem Icon:

  • Rotes Icon: "schwierige" Parksituation

  • Blaues Icon: "durchschnittliche" Parksituation

  • Grünes Icon: "entspannte" Lage

Parkplatzsituation nach der Google Maps Prognose
Vergrößern Parkplatzsituation nach der Google Maps Prognose

Google ermittelt die Parkplatzsituation anhand historischer Daten (sprich Erfahrungswerte), die zudem mittels "Machine Learning" ausgewertet werden. Das heißt aber auch, dass es sich hierbei nicht um eine Funktion für freie Parkplätze handelt. Wenn Sie Parkmöglichkeiten suchen, geben Sie stattdessen „Parkplatz“ zusammen mit dem Zielort ein. Google Maps zeigt Ihnen dann Parkmöglichkeiten an, allerdings ohne Berücksichtigung der Auslastung.


Für welche Städte steht die Parkplatz-Prognose zur Verfügung?

Insgesamt ist die Funktion für derzeit 25 Städte weltweit verfügbar. In Deutschland sind dies:

  • Darmstadt

  • Düsseldorf

  • Köln

  • München

  • Stuttgart

Weitere Städte sind: Alicante, Amsterdam, Kopenhagen, Barcelona, London, Madrid, Malaga, Manchester, Mailand, Montreal, Moskau, Paris, Prag, Rio de Janeiro, Rom, Sao Paulo, Stockholm, Toronto, Valencia und Vancouver.

Speziell in den USA, wo die Parkplatz-Prognose schon länger eingeführt wurde, sind folgende Städte inkludiert: Atlanta, Boston, Charlotte, Chicago, Cleveland, Dallas/Fort Worth, DC, Denver, Detroit, Houston, Los Angeles, Miami, Minneapolis/St. Paul, New York City, Orlando, Philadelphia, Phoenix, Pittsburgh, Portland, San Diego, Sacramento, San Francisco, Seattle, St. Louis und Tampa.

Google Maps im Test: Gratis-Navigation mit exakten Verkehrslage-Informationen

PC-WELT Marktplatz

2624933