2484175

Google Maps am Smartphone jetzt mit Inkognito-Modus

10.02.2020 | 10:16 Uhr | Peter Stelzel-Morawietz

Der Chrome-Browser hat ihn schon seit mehr als zehn Jahren, jetzt stattet Google auch seine Karten-App mit dem Inkognito-Modus aus.

Darin werden keinerlei Aktivitäten wie beispielsweise der Aufenthaltsort oder Orte, nach denen man sucht oder für die der Routenplaner Wegbeschreibungen anzeigt, im eigenen Google-Konto gespeichert. Außerdem, so verspricht das US-Unternehmen, würden diese auch nicht für das Anzeigen von personalisierten Ergebnissen verwendet.

Der Inkognito-Modus lässt sich einfach aktivieren, indem man zunächst rechts oben auf sein Profilbild beziehungsweise auf den Anfangsbuchstaben seines Namens tippt und im Anschluss daran in der Liste die Funktion antippt. Genauso lässt er sich wieder deaktivieren. Ist er eingeschaltet, erscheint statt des Profilbildes ein „Geheim“-Symbol mit Hut und Brille.

Tipp: Die besten Navi-Apps für Android

PC-WELT Marktplatz

2484175