2643701

Google Maps: Navigationshinweise ohne Straßennamen einstellen

05.03.2022 | 13:30 Uhr | Peter Stelzel-Morawietz

Wenn Sie möchten, können Sie Google Maps so einstellen, dass Sie zwar alle Navigationshinweise hören, jedoch ohne die Nennung der Straßen. So geht’s.

Mal ehrlich: Wenn Sie mit dem Auto in einer fremden Gegend unterwegs sind und sich mit Google Maps zum Ziel navigieren lassen, sind Ihnen die Straßennamen unterwegs meist vermutlich egal. Viel wichtiger ist allerdings, dass Sie die Navigations-App rechtzeitig darauf aufmerksam macht, wo Sie abbiegen müssen. Die Straßenbezeichnung auf den Schildern können die meisten Menschen, wenn überhaupt, ohnehin erst im letzten Moment erfassen.

In der Voreinstellung gibt Google Maps jedoch stets die Straßennamen mit an, weist Sie also beispielsweise mit „in 300 Metern rechts auf Bahnhofstraße abbiegen“ auf eine bevorstehende Aktion hin. Kürzere Hinweise erhöhen zum einen die Aufmerksamkeit auf das Wesentliche, zum anderen stören sie auch weniger beim Musik-und Radiohören. Wenn Sie möchten, können Sie Google Maps so einstellen, dass Sie zwar weiterhin alle Navigationshinweise hören, jedoch ohne die Nennung der Straßen.

So geht’s: Öffnen Sie auf Ihrem Smartphone Google Maps und tippen Sie oben rechts auf das Profilbild beziehungsweise auf das Namenskürzel. Über „Einstellungen –› Navigationseinstellungen“ gelangen Sie zur „Stimmenauswahl“: Hier wählen Sie statt der „Standardeinstellung (Deutsch)“ die Option „Deutsch“. Damit hören Sie nur noch die kurzen Hinweise.

Tipp: Google Maps im Test: Gratis-Navigation mit exakten Verkehrslage-Informationen

PC-WELT Marktplatz

2643701