2246856

Gimp 2.8: Bilder im JPEG-Format speichern

20.01.2017 | 13:44 Uhr |

Seit Version 2.8 muss man Bilder exportieren um sie in einem gewünschten Format zu speichern.

Die Bildbearbeitung Gimp lässt Sie zwar zahlreiche Grafikformate öffnen, der Menübefehl „Datei -> Speichern“ oder „Speichern unter“ bietet in der Version 2.8 jedoch lediglich das eigene XCF-Format an, das auch die enthaltenen Ebenen und Masken erfasst. Um etwa ein Foto wieder als JPEG abzulegen, brauchen Sie den Befehl „Datei -> Exportieren als“. Wenn Sie dort „JPEG-Bild“ einstellen und auf „Exportieren“ klicken, können Sie die Qualität auswählen und in einem Vorschaufenster sogar das Ergebnis begutachten. Nach einem Klick auf das Pluszeichen vor „Erweiterte Optionen“ haben Sie unter anderem die Möglichkeit, das Speichern von Exif-Informationen zu verhindern.

0 Kommentare zu diesem Artikel

PC-WELT Marktplatz

2246856