Channel Header
2429183

Gimp 2.10.6: Schöner Schattenwurf als Filter

31.05.2019 | 13:31 Uhr | David Wolski

Diese Version 2.10.6 von Gimp ist kein kleiner Versionsschritt, der sich nur mit Fehlerbehebungen beschäftigt. Ein genauerer Blick offenbart interessante Detailfunktionen.

Es lohnt sich, die Menüpunkte genau durchzugehen: Unter den mitgelieferten Effektfiltern gibt es einen neuen Schattenwurf. Der Menüpunkt „Filter –› Licht und Schatten –› Langer Schatten“ ruft einen Einstellungsdialog für zahlreiche Optionen auf, die sich auch sofort in der Vorschau zeigen. Der Schatteneffekt wird immer auf das Objekt in der ausgewählten Ebene angewendet. Dazu drei Anwendungstipps:

  1. „Langer Schatten“ ist kein gewöhnlicher Schlagschatten und ist eher zur Verfeinerung von 2D-Illustrationen geeignet.

  2. Besonders gut macht sich die neue Schattenfunktion als Ergänzung von Schrift und für Symbolgrafiken auf ruhigem Hintergrund.

  3. Mit den Standardeinstellungen produziert der Filter einen sehr harten Schatten. Eine sanftere Abbruchkante liefert die Option „Stil –› Fading“.

Linux: Tipps und Tools für Fotografen

Google bringt ein neues Pixel-Smartphone auf den Markt: Google Pixel 3a und 3a XL. Die größte Neuerung ist vor allem der Preis: Je nachdem, für welches Gerät man sich entscheidet, liegt der Preis zwischen 400 und 480 Euro. Ob das neue Google Pixel 3a und 3aXL mit der deutlich teureren Konkurrenz mithalten kann und was es mit dem mysteriösen Quietschen auf sich hat, erklärt euch Dennis in diesem Video.

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2429183