1574327

Fritz-OS Ihrer Fritzbox aktualisieren - so klappt's

20.09.2018 | 15:51 Uhr |

Die Fritzboxen kommen regelmäßig in den Genuss neuer Updates, die kleine Fehler ausbügeln und den Funktionsumfang erweitern. So klappt die Aktualisierung.

Wie fast alle anderen Geräte kommen auch die Fritzboxen in den Genuss regelmäßiger Updates, die kleine Fehler ausbügeln und den Funktionsumfang erweitern. Aktuell steht die Version 7.0 des als Fritz-OS bezeichneten Betriebssystems zur Verfügung. Dieses Update umfasst exakt 77 Änderungen, sodass wir Ihnen empfehlen, das neue Fritz-OS sofort auf Ihrem Router einzuspielen. Wie das geht, lesen Sie in diesem Beitrag.

Tipp: Fritzbox-Update 7.0: Das bringt die neue Firmware
 
1. Öffnen Sie Ihren Browser, tippen Sie „fritz.box“ oder „192.168.178.1“ in die Adresszeile ein und bestätigen Sie mit der Eingabetaste zum Öffnen der Fritzbox-Konfigurationsoberfläche. Tippen Sie dann Ihr Kennwort ein und klicken Sie auf die Schaltfläche „Anmelden“.

Ist ein Update verfügbar?
Vergrößern Ist ein Update verfügbar?

2. Auf der automatisch geladenen Seite „Übersicht“ wird oben rechts die aktuell installierte Fritz-OS-Version angezeigt. Ist an dieser Stelle der blau eingefärbte Hinweis „Update verfügbar“ aufgeführt, steht eine Aktualisierung bereit. Klicken Sie auf „Update verfügbar“, um direkt zur entsprechenden Rubrik geleitet zu werden.

Tipp: Fritzbox-Login - so rufen Sie das Router-Menü auf

Neues Fritz-OS suchen.
Vergrößern Neues Fritz-OS suchen.

3. Sollte im Bereich „System –› Update“ die neue Fritz-OS-Version nicht angezeigt werden, klicken Sie auf die Schaltfläche „Neues FRITZ!OS suchen.“

Changelog ansehen.
Vergrößern Changelog ansehen.

4. Nun teilt Ihnen die Fritzbox mit, dass ein neues Fritz- OS zur Verfügung steht. Wollen Sie mehr darüber erfahren, klicken Sie auf den blau eingefärbten Text „Wichtige Informationen und Neuigkeiten zum neuen FRITZ!OS.“. Daraufhin wird eine Textdatei im Browser angezeigt.

Update starten.
Vergrößern Update starten.

5. Um mit der Aktualisierung zu beginnen, klicken Sie auf die Schaltfläche „Update starten“. Daraufhin lädt die Fritzbox die neue Fritz-OS-Version vom AVM-Server herunter und überträgt die Datei an den Router. Abhängig von der Geschwindigkeit Ihres Internetzugangs kann dieser Vorgang einige Minuten dauern.

Das Update im Gang.
Vergrößern Das Update im Gang.

6. Während des Updates trennt die Fritzbox alle Verbindungen, sodass Sie für kurze Zeit telefonisch nicht erreichbar sind. Darüber hinaus werden Sie darauf aufmerksam gemacht, dass Sie den Router während der Aktualisierung nicht vom Stromnetz trennen dürfen.

Nach dem erfolgreichen Update.
Vergrößern Nach dem erfolgreichen Update.

7. Nach dem erfolgreichen Fritz-OS-Update startet die Fritzbox automatisch neu und Sie können sich wie gewohnt an der Konfigurationsmaske einloggen. Im Bereich „Überblick“ ist oben rechts nun die aktuelle Fritz-OS-Version „FRITZ!OS: 07.00“ zusammen mit dem Hinweis „Version aktuell“ aufgeführt.

Fritzbox ausreizen: Mehr machen mit dem Router

Künftig alle Updates automatisch ablaufen lassen.
Vergrößern Künftig alle Updates automatisch ablaufen lassen.

8. Ratsam ist es, die Updateeinstellungen der Fritzbox dahingehend anzupassen, dass zukünftig alle Fritz-OS-Aktualisierungen ohne weiteres Zutun eingespielt werden. Wählen Sie dazu in der linken Spalte „System“, klicken Sie auf „Update“ und bringen Sie dann das Register „Auto-Update“ nach vorne.

Option III
Vergrößern Option III

9. Standardmäßig ist hier die Option „Stufe II: Über neue FRITZ!OS-Versionen informieren und notwendige Updates automatisch installieren (Empfohlen)“ aktiviert. Möchten Sie hingegen, dass alle neuen Fritz-OS-Updates sofort nach Erscheinen automatisch eingespielt werden, markieren Sie „Stufe III: Über neue FRITZ!OS-Versionen informieren und neue Versionen automatisch installieren“ und bestätigen Sie mit „Übernehmen“.

Neue Fritz-OS-Version manuell einspielen

Der Vollständigkeit halber wollen wir erwähnen, dass es noch eine dritte Update-Möglichkeit gibt: Sie können Fritz-OS auch manuell einspielen. Dazu müssen Sie die zu Ihrem Routermodell passende Fritz-OS-Version von http://ftp.avm.de/fritzbox/ herunterladen, indem Sie erst auf Ihr Fritzbox-Modell klicken, etwa auf „fritzbox-7590“, anschließend „Deutschland“ wählen und dann auf „fritz.os“ klicken. Speichern Sie die Datei mit der Endung „.image“ auf Ihrem PC.

Anschließend bringen Sie nach Klicks auf „System –› Update“ das Register „FRITZ!OS-Datei“ nach vorne. Sichern Sie die aktuellen Einstellungen, klicken Sie auf „Durchsuchen“, wählen Sie die zuvor geladene Image-Datei aus und beginnen Sie die Aktualisierung mit „Update starten“.

Sinn macht diese Vorgehensweise eigentlich nur dann, wenn Sie vorhaben, auf Ihrem AVM-Router eine Vorabversion von Fritz-OS einzuspielen.

PC-WELT Marktplatz

1574327