2565687

Excel: Arbeitsmappen immer automatisch sichern lassen

17.02.2021 | 13:06 Uhr | Roland Freist

Wir zeigen Ihnen, wie Sie bei jedem manuellen Speichern einer Excel-Datei zusätzlich eine Sicherungskopie anlegen.

Word und Excel speichern per Voreinstellung alle paar Minuten den Bearbeitungsstand des geöffneten Dokuments. So können Sie etwa nach einem Absturz des Rechners mit einer halbwegs aktuellen Dateiversion weiterarbeiten. Darüber hinaus ist es möglich, bei jedem manuellen Speichern zusätzlich eine Sicherungskopie anzulegen. So halten Sie auch automatisch den Bearbeitungsstand beim letzten Schließen des Dokuments fest.

Word legt auf Wunsch automatisch eine Sicherungskopie einer Arbeitsmappe an, in der Tabellenkalkulation müssen Sie dies jedoch für jede Datei einzeln tun.
Vergrößern Word legt auf Wunsch automatisch eine Sicherungskopie einer Arbeitsmappe an, in der Tabellenkalkulation müssen Sie dies jedoch für jede Datei einzeln tun.

Während Sie dieses Backup jedoch in Word allgemein über „Datei –› Optionen –› Erweitert –› Immer Sicherungskopie erstellen“ für alle Dokumente aktivieren können, müssen Sie es in Excel für jede Arbeitsmappe einzeln einstellen. Öffnen Sie dazu das Fenster „Datei –› Speichern unter“ und klicken Sie auf „Durchsuchen“. Im folgenden Fenster sehen Sie unten neben dem Button „Speichern“ das Drop-down-Menü „Tools“. Klicken Sie darin auf „Allgemeine Optionen“, um zu den Einstellungen für die Sicherungsdatei zu gelangen.

Tipp: 8 Power-Tricks für Excel-Profis

PC-WELT Marktplatz

2565687