2643665

Eingabeaufforderung im PC-Alltag schneller aufrufen

14.03.2022 | 08:30 Uhr | Roland Freist

Trotz ausgefeilter grafischer Oberfläche benötigt man in Windows auch immer mal wieder die Eingabeaufforderung, meist zum Starten von Systemtools wie beispielsweise chkdsk. exe. Um das Programm aufzurufen, tippen zahlreiche Anwender Eingabe in das Suchfeld der Taskleiste ein und bestätigen anschließend mit einem Klick auf „Eingabeaufforderung“. Doch das geht auch schneller und komfortabler.

Die Eingabeaufforderung verbirgt sich hinter dem Utility cmd.exe, daher können Sie auch einfach cmd in das Suchfeld eingeben. Wenn Sie die Eingabe nun anstatt mit der Enter-Taste mithilfe der Tastenkombination Strg-Shift-Enter abschließen, öffnet sich die Eingabeaufforderung gleich im Administrator-Modus.

Eine weitere Möglichkeit ist, die Eingabeaufforderung in die Taskleiste zu integrieren. Dazu tippen Sie cmd in das Suchfeld ein und klicken den Eintrag des Programmes mithilfe der rechten Maustaste an. Nach einem Klick auf „An Taskleiste anheften“ taucht das Icon in der Leiste auf. Ziehen Sie es nunmehr mit der Maus per Drag & Drop nach rechts oder links, sodass es in der Reihe der Programmsymbole das dritte von links ist. Über den Shortcut Windows-3 öffnet sich die Eingabeaufforderung sogleich, mit Strg-Shift- Windows-3 startet sie mit Administrator-Rechten. Natürlich können Sie das Programm in der Taskleiste auch einfach mit einem Mausklick aufrufen.

Die Option für die Powershell im Startmenü von Windows 10 können Sie über die Einstellungen der Taskleiste durch die Eingabeaufforderung ersetzen.
Vergrößern Die Option für die Powershell im Startmenü von Windows 10 können Sie über die Einstellungen der Taskleiste durch die Eingabeaufforderung ersetzen.

Neben dem normalen Startmenü enthalten Windows 10 und 11 auch noch eine kleinere Variante, die Sie mit Windows-X oder einem Rechtsklick auf den Start-Button ausklappen. Dort taucht dann allerdings nicht die Eingabeaufforderung auf, sondern die „Windows PowerShell“. Um dies zu ändern, klicken Sie als Nächstes mit der rechten Maustaste auf die Taskleiste und wählen „Taskleisteneinstellungen“.

Deaktivieren Sie nun die Option „Beim Rechtsklick auf die Schaltfläche ‚Start‘ oder beim Drücken von Windows-X ‚Eingabeaufforderung‘ im Menü durch ‚Windows PowerShell‘ ersetzen“ (nur in Windows 10. Dort rufen Sie im Menü das „Windows-Terminal“ auf, wahlweise auch mit Administrator-Rechten. Es öffnet sich die Powershell, in deren Titelleiste Sie bitte auf den nach unten weisenden Pfeil klicken und auf „Eingabeaufforderung“ gehen. Sie können die Eingabeaufforderung auch ganz einfach in einem bestimmten Ordner aufrufen. Starten Sie dazu den Explorer, markieren Sie den Ordner, sodass sein Inhalt in der rechten Fensterhälfte zu sehen ist, und tippen Sie cmd in die Adressleiste ein.  

Tipp: Die 35 besten CMD-Tricks für Windows

PC-WELT Marktplatz

2643665