2519815

Edge (Chromium) nach Zwangsupdate deinstallieren - so geht´s

10.07.2020 | 12:50 Uhr | Panagiotis Kolokythas

Der "Deinstallieren"-Button bei Edge (Chromium) bleibt unter Windows 10 einfach grau? So werden Sie den Browser dennoch wieder los.

Nach und nach liefert Microsoft den neuen Chromium-basierten Microsoft Edge über Windows Update an immer mehr Windows-10-Nutzer aus ( wir berichteten ). Der Edge-Browser macht eine gute Figur, aber letztendlich sollten Nutzer weiterhin selbst entscheiden dürfen, welchen Browser sie verwenden.

Windows 10 für 36 Euro kaufen

Diese Freiheit haben aber offenbar nicht für alle Windows-10-Nutzer: Auf einigen Systemen installierte sich Edge (Chromium) und bietet anschließend den Nutzern auf den ersten Blick keine Möglichkeit, ihn wieder zu deinstallieren. Das macht sich dadurch bemerkbar, dass der Button "Deinstallieren" unter Windows-Einstellungen -> Apps & Features einfach grau bleibt und sich dadurch auch die Deinstallation nicht starten lässt. Das konnten wir beispielsweise auf einem Test-Rechner in Verbindung mit Edge Version 83.0.478.61 feststellen (siehe Screenshot oben). Auch bei einem Rechtsklick auf das Edge-App-Icon fehlt der Eintrag "Deinstallieren" im Kontext-Menü.

Im Web häufen sich dementsprechend die Klagen der Windows-10-Nutzer. Aber es gibt eine Lösung für dieses Problem, wofür man etwas tiefer in die Windows-10-Trickkiste greifen muss.

Schritt 1:

Rufen Sie den Windows Explorer auf und wechseln sie hier in das Verzeichnis, in dem Edge installiert wurde. Auf unserem Testrechner hier:

C:\Program Files (x86)\Microsoft\Edge\Application\83.0.478.61

Schritt 2:

Wechseln Sie hier ins Unterverzeichnis "Installer", indem sich die setup.exe befindet. Klicken Sie nun im Explorer auf den Menüpunkt "Datei" (oben links) und wählen Sie "Windows PowerShell als Administrator öffnen" aus.

Schritt 3:

In der Windows PowerShell (im Admin-Modus) geben Sie nun den folgenden Befehl ein:

.\setup.exe --uninstall --system-level --verbose-logging --force-uninstall

Tipp, um Fehler zu vermeiden: Kopieren Sie die Befehlszeile oben einfach per Strg+C in die Zwischenzeile und dann per Strg+V in PowerShell

Schritt 4:

Edge (Chromium) wird nun sofort vom System vollständig deinstalliert. Unter Umständen wird noch ein Hinweis der Benutzerkontensteuerung (UAC) eingeblendet, den Sie einfach bestätigen.

Sollten Sie zu einem späteren Zeitpunkt Edge (Chromium) doch eine Chance geben wollen, dann installieren Sie ihn einfach über diese Microsoft-Website.

Vorteile von Edge (Chromium)

Mit der Verbreitung über Windows Update will Microsoft offenbar die Anzahl der Nutzer des neuen Edge-Browsers steigern. Es lohnt sich auch, den neuen Chromium-basierten Edge auszuprobieren, denn er ist ein sehr flotter Browser mit nützlichen Extra-Funktionen. Neben eigenen Erweiterungen dürfen auch die vielen Erweiterungen installiert werden, die bereits für Google Chrome verfügbar sind. Dadurch lässt sich der Funktionsumfang von Edge nochmal deutlich erweitern. Außerdem liefert Microsoft fast monatlich neue Funktionen aus, mit denen Edge weiter verbessert wird.

Microsoft Edge ist zudem weiterhin der einzige Browser, mit dem Inhalte von Netflix unter Windows 10 in 4K und mit Dolby Audio und/oder Dolby Vision angeschaut werden können. Ermöglicht wird dies durch eine enge Partnerschaft von Netflix mit Microsoft.

PC-WELT Marktplatz

2519815