2512298

Dropbox: Synchronisation neuer Bilder am Smartphone erzwingen

02.07.2020 | 09:02 Uhr | Peter Stelzel-Morawietz

Am PC funktioniert das automatische Speichern und Synchronisieren von Screenshots im Cloudspeicher von Dropbox völlig problemlos. So klappt's auch am Smartphone.

Am PC funktioniert das automatische Speichern und Synchronisieren von Screenshots im Cloudspeicher von Dropbox völlig problemlos. Man muss im Windows-Client von Dropbox  über „Einstellungen –› Importieren –› Freigabe von Screenshots mit Dropbox“ nur die entsprechende Funktion einschalten.

Nicht immer lädt die Android- App von Dropbox neue Fotos und Screenshots automatisch in die Cloud. Mit gezieltem Fingerwisch können Sie den Prozess aber anstoßen.
Vergrößern Nicht immer lädt die Android- App von Dropbox neue Fotos und Screenshots automatisch in die Cloud. Mit gezieltem Fingerwisch können Sie den Prozess aber anstoßen.

Anders verhält es sich auf diversen Smartphones in der Android-App, auch wenn hier die Funktion ebenfalls eingeschaltet ist und zudem die Voraussetzungen bezüglich WLAN und Akkuladestand erfüllt sind: Da dauert die Synchronisation neu aufgenommener Fotos und Screenshots ohne offensichtlichen Grund mitunter Stunden. Wenn Sie nicht warten möchten, bis Dropbox das von selbst erledigt, starten Sie die App und wischen auf der „Start“-Seite unterhalb der drei Einträge „Zuletzt“, „Freigegeben“ und „Favoriten“ mit dem Finger nach unten – teilweise ist das sogar mehrfach erforderlich. Damit stoßen Sie die Synchronisierung in die Cloud manuell an, Sie erkennen das an einem blauen, kurzzeitig erscheinenden rotierenden Kreissymbol. Anschließend erscheinen darunter die neuen Inhalte.

Tipp:  Gratis-Cloud-Speicher im Vergleich

PC-WELT Marktplatz

2512298