718742

Command-Verzeichnis verschieben

Anforderung

Zeitaufwand

Problem: Sie möchten Windows neu installieren, ohne die alten Programme und Einstellungen zu behalten. Doch wenn Sie das Windows-Verzeichnis löschen, fehlen Ihnenauch elementare Werkzeuge wie FDISK.EXE oder FORMAT.EXE, weil sie sich im Unterverzeichnis \Windows\Command befanden.Lösung: Langjährige PC-Benutzer werden sich erinnern - beim Gespann DOS/Windows 3.x befanden sich die Kommandozeilen-Werkzeuge und die grafische Oberfläche beide direkt unter dem Hauptverzeichnis in \Dos und \Windows. Ab Windows 95 zog es Microsoft aber vor, die alten DOS-Werkzeuge nach \Windows\Command zu verlagern.Das können Sie rückgängig machen: Legen Sie einfach einen Ordner "Command" im Stammverzeichnis an, und kopieren Sie alle Dateien aus \Windows\Command dort hinein. Nun müssen Sie einige Pfade anpassen: Öffnen Sie mit einem Editor die Dateien AUTOEXEC.BAT und CONFIG.SYS, und ersetzen Sie dort "\Windows\Command" konsequent durch "\Command". Sofern sich keine "PATH="-Zeile in der AUTOEXEC.BAT befindet, fügen Sie diese hinzu. Als Minimum sollten Sie dortpath=c:\windows;c:\commandeintragen, wobei C:\Windows gegebenenfalls anzupassen ist. Außerdem sollten Sie im Start-Menü die Verknüpfung für die "MS-DOS-Eingabeaufforderung" an den neuen Pfad anpassen, ebenso die _DEFAULT.PIF im Windows-Verzeichnis (im Explorer angezeigt als "_default").

PC-WELT Marktplatz

718742