2184796

Cewe Fotobuch: Fotoalben ganz einfach

13.04.2016 | 13:25 Uhr |

Warum Bilder auf der Festplatte versauern lassen, wenn man sie vorzeigbar in ein Fotobuch kleben kann? So klappt der Anfang.

Wer besondere Ereignisse wie eine tolle Urlaubsreise oder eine Hochzeit für die Ewigkeit festhalten möchte, der macht davon Fotos. Doch diese landen in der Folge meistens auf der Festplatte und sind natürlich genau dann nicht auffindbar, wenn man die Bilder ansehen möchte. Geben Sie Ihren Erinnerungen doch einen angemessenen Rahmen in Form eines Fotobuchs. Cewe , Europas größtes Fotoentwicklungsunternehmen, bietet dafür einen Service an, der sich kinderleicht bedienen lässt. Sie benötigen hierzu lediglich die kostenfreie Software „Mein Cewe Fotobuch“ zum Gestalten des Buches.

Außerdem empfiehlt es sich, alle Bilder, die Sie verwenden wollen, in einen neuen Ordner zu kopieren, um sie gleich greifbar zu haben. Verschiedene Auflösungen und Formate sind kein Problem.

Unterwasser fotografieren: Diese Tipps helfen weiter
Und so geht’s: Starten Sie die Software und wählen Sie das gewünschte Fotobuch mit mindestens 26 Seiten aus. Sie haben verschiedene Größen zur Auswahl, in der „Übersicht“ erhalten Sie einen ersten Eindruck. Möchten Sie ein Querformatbuch, achten Sie bitte auf den Zusatz „Panorama“. Haben Sie sich für ein Buch entschieden, folgt als Nächstes die Wahl des Papiers und der Cover-Umschläge. Neben dem Preis finden Sie hier auch nähere Infos zu jedem Produkt, wenn Sie den Mauszeiger auf das „i“ setzen. Klicken Sie auf das gewünschte Produkt, startet der Editor, der Sie auffordert, Ihren Fotoordner anzugeben. Im Anschluss daran können Sie ein komplett neues Fotobuch erstellen oder den Assistenten einen Vorschlag machen lassen.

Entscheiden Sie sich für den Assistenten, müssen Sie lediglich die Fotos einbinden und das Layout, sprich, die Hintergrundfarbe und die Fotoanordnung angeben – den Rest erledigt der Assistent. Durch einen Doppelklick auf ein Bild können Sie es bearbeiten, aber auch Fotos austauschen. Im Untermenü „Seitenlayouts“ lassen sich Begleittexte hinzufügen, unter „Hintergründe“ können Sie ebendiese anpassen, „Cliparts“ enthält Grafiken, „Masken und Rahmen“ weitere Gestaltungsobjekte.

Wollen Sie mit einem leeren Fotobuch starten, dann können Sie für jede Seite die Anzahl und die Position der Fotos bestimmen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2184796