2499947

Bitlocker-Stick am eigenen Rechner automatisch entsperren

29.04.2020 | 13:00 Uhr | Roland Freist

Die Windows-Verschlüsselung Bitlocker funktioniert nicht nur bei Festplatten und SSDs, sondern lässt sich auch nutzen, um USB-Sticks vor unbefugten Zugriffen zu schützen.

Um den Einsatz zu vereinfachen, können Sie festlegen, dass an Ihrem eigenen Rechner keine Kennworteingabe notwendig sein soll. Wird der Stick dagegen an einem fremden Computer eingesteckt eingesteckt, muss man das Passwort natürlich eingeben. 

Sie können die Festplattenverschlüsselung Bitlocker so einstellen, dass Sie am eigenen PC bei bekannten Wechselmedien kein Passwort eingeben müssen.
Vergrößern Sie können die Festplattenverschlüsselung Bitlocker so einstellen, dass Sie am eigenen PC bei bekannten Wechselmedien kein Passwort eingeben müssen.

So geht’s: Schließen Sie den Stick an, und klicken Sie im Dialogfenster, das Sie zur Eingabe des Kennworts auffordert, auf „Weitere Optionen“. Tippen Sie das Passwort ein, setzen Sie vor „Auf diesem PC automatisch entsperren“ ein Häkchen, und klicken Sie auf „Entsperren“. Wenn Sie den Stick das nächste Mal an diesem Computer verwenden, können Sie ohne Kennwortabfrage darauf zugreifen. Das funktioniert auch, wenn Sie mehrere Sticks benutzen. Windows merkt sich das individuelle Passwort für jeden einzelnen Datenträger, auch wenn es jedem Stick den gleichen Laufwerksbuchstaben zuordnet.  

Tipp:  Diese Portable-Tools gehören auf jeden USB-Stick

2499947