211336

Bios: Was tun, wenn das Bios-Upgrade fehlschlug?

04.11.2009 | 09:15 Uhr | Christian Löbering

Ihr BIOS kann mehr: Ein Upgrade kann neue Funktionen freischalten
Vergrößern Ihr BIOS kann mehr: Ein Upgrade kann neue Funktionen freischalten
© 2014

Starten Sie den PC keinesfalls neu, wenn das Bios-Flash-Tool (Windows oder DOS) mit einer Fehlermeldung abgebrochen hat. Wiederholen Sie den Flash-Vorgang mit der zuvor erstellten Backup Datei oder brennen Sie spätestens jetzt eine BIOS-Recovery-CD wenn eine entsprechende ISO-Datei im Update-Archiv oder auf der Webseite des Mainboard-Herstellers angeboten wird. Achtung: Diese Rettungs-CD funktioniert nur dann, wenn Ihr Mainboard einen schreibgeschützten Notfall-Bootsektor im ROM anbietet. Darüber kann der PC auch im Falle eines schwerwiegenden Bios-Fehlers die Rettungs-CD starten.

Erst nach einem erfolgreichen Update oder Restore starten Sie den Rechner neu. Sollte er trotzdem nicht booten, löschen Sie den CMOS-Speicher indem Sie den „Clear-CMOS“-Jumper auf der Hauptplatine bei abgestecktem PC kurz setzen (im Mainboard-Handbuch nachsehen). Startet der PC danach immer noch nicht, müssen Sie Kontakt mit dem Mainboard-Hersteller aufnehmen. Jetzt hilft nur noch ein neuer Bios-Chip oder ein Reparaturauftrag.

PC-WELT Marktplatz

211336