2663884

Bilder des Windows-Sperrbildschirms auf dem PC speichern

27.06.2022 | 09:15 Uhr | Roland Freist

Der Sperrbildschirm von Windows zeigt Ihnen immer wieder neue, hochwertige Fotos wie auch berühmte Gemälde an. Wenn Sie diese Bilder aufheben und vielleicht als Bildschirmhintergrund verwenden möchten, geht dies folgendermaßen:

Die zuletzt angezeigten Bilder sind bereits als Dateien auf der Festplatte gespeichert. Sie finden sie im Ordner „C:\Users\[Benutzername]\AppData\Local\Packages\Microsoft.Windows.ContentDeliveryManager_cw5n1h2txyewy\LocalState\Assets.

Windows hält die zuletzt angezeigten Bilder des Sperrbildschirms in einem lokalen Ordner vor. Es handelt sich um JPEG-Dateien, die Sie nur umbenennen müssen.
Vergrößern Windows hält die zuletzt angezeigten Bilder des Sperrbildschirms in einem lokalen Ordner vor. Es handelt sich um JPEG-Dateien, die Sie nur umbenennen müssen.

Dort sehen Sie nun mehrere Dutzend Files mit kryptischen Buchstaben-Zahlen-Kombinationen als Namen. Dabei handelt es sich nicht nur um die Fotos des Sperrbildschirmes, Windows legt an dieser Stelle auch verschiedene Logos und andere Grafiken ab. Sehen Sie sich daher die Größe der Dateien an und markieren Sie alle Einträge mit einer Größe von mehr als 500 KB. Diese Fotos kopieren Sie jetzt in einen neuen, leeren Ordner, benennen sie dort wie gewünscht um und versehen sie mit der Endung „.jpg“. Danach lassen sich die Bilder in einem beliebigen Grafikprogramm öffnen.

Tipp: Die besten kostenlosen Photoshop-Alternativen

PC-WELT Marktplatz

2663884