2543952

Benennung mit „Verknüpfung“ abstellen

25.11.2020 | 13:02 Uhr | Roland Freist

Beim Anlegen eines Links zu einer Datei oder einem Ordner auf dem Desktop ergänzt Windows den Namen standardmäßig mit dem Wort „Verknüpfung“ bzw. „Verknüpfung mit“. Dieser Hinweis wird jedoch oftmals nicht benötigt, der Verknüpfungspfeil am Icon ist Hinweis genug. So stellen Sie die Ergänzung ab.

Damit Windows die Ergänzung aufgibt, ist eine Änderung in der Registry erforderlich. Gehen Sie dort zum Ordner „HKEY_CURRENT_USER\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Explorer“. Dieser enthält einen Schlüssel namens „link“. Klicken Sie ihn bitte doppelt an und ersetzen Sie im Wert die Ziffern „16“ durch „00“. Bestätigen Sie noch mit „OK“ und starten Sie Windows neu.

Über einen geänderten Schlüssel in der Registry verhindern Sie, dass ältere Versionen von Windows das Wort „Verknüpfung“ in den Dateinamen einer Verknüpfung schreiben.
Vergrößern Über einen geänderten Schlüssel in der Registry verhindern Sie, dass ältere Versionen von Windows das Wort „Verknüpfung“ in den Dateinamen einer Verknüpfung schreiben.

Wie Sie überdies den Verknüpfungspfeil verschwinden lassen, verrät Ihnen der nächste Tipp. Aber Achtung: Wenn sowohl das Wort „Verknüpfung“ als auch der Pfeil verschwunden ist, dann können Sie eine Verknüpfung lediglich noch über deren Eigenschaften von einer Datei unterscheiden. Da kommt es schnell zu unglücklichen Verwechslungen.

Tipp: 30 Windows-10-Hacks: Mehr Speed, bessere Oberfläche

PC-WELT Marktplatz

2543952