2488558

Amazon Prime: Unbegrenzter Speicherplatz für private Fotos

03.03.2020 | 10:00 Uhr | Peter Stelzel-Morawietz

Cloudcomputing und damit auch Cloudspeicher gehört – neben dem Onlinehandel – zum Kerngeschäft von Amazon. Kein Wunder also, dass der US-Konzern seine Kunden großzügig mit Onlinespeicherplatz für deren Fotos versorgen kann.

Fünf GByte für alle Arten von Dateien erhält jeder Kunde gratis, Prime-Mitgliedern steht darüber hinaus für private Bilder unbegrenzter Platz zur Verfügung – anders als bei Google sogar in ihrer vollen Auflösung. Außerdem kann man über das Familienalbum bis zu fünf Mitglieder einladen, die dadurch ebenfalls unbegrenzten Speicherplatz für Fotos erhalten.

Den Speicherplatz verwalten und die Fotos laden und organisieren können Sie entweder im Browser, über die „Photos“-Software für den Windows-PC oder auf dem Smartphone über die App Amazon Photos (Android und iOS).

Amazon wirbt mit unbegrenztem Cloudspeicher für Fotos für seine Prime-Mitgliedschaft (oben). Verwalten lassen sich die Bilder und Videos im Browser (unten).
Vergrößern Amazon wirbt mit unbegrenztem Cloudspeicher für Fotos für seine Prime-Mitgliedschaft (oben). Verwalten lassen sich die Bilder und Videos im Browser (unten).

Hinweis: Wie Google in seiner Fotocloud behält sich auch Amazon das Recht vor, auf die Inhalte seiner Kunden zuzugreifen. Dazu vermerkt das Unternehmen in den „Photos Nutzungsbedingungen“ unter anderem: „Sie sind sich darüber bewusst, dass wir auf Ihre Dateien zugreifen, sie nutzen und aufbewahren können, um Ihnen die Services anbieten zu können … Dies beinhaltet beispielsweise das Kopieren Ihrer Dateien, deren Modifikation, um den Zugriff in verschiedenen Formaten zu ermöglichen, die Nutzung von Informationen über Ihre Dateien, um diese für Sie zu organisieren und Zugriff auf Ihre Dateien, um technischen Support bieten zu können. Amazon respektiert Ihre Privatsphäre und Sie sollten die Datenschutzerklärung lesen.“

Darüber hinaus ist wichtig, dass die Fotocloud eine automatische Bilderkennung umfasst. Diese ist zwar standardmäßig deaktiviert, aber sie „wird automatisch aktiviert, wenn Sie beginnen, die Services zu nutzen“. Ob Sie die Funktion bereits früher aktiviert haben, kontrollieren Sie nach dem Login unter www.amazon.de/photos/settings beim Eintrag „Personen, Orte und Dinge finden“.

Tipp: Amazon Prime Mitgliedschaft kündigen – so geht's

PC-WELT Marktplatz

2488558