2171381

Amazon Prime: So kriegen Familienmitglieder den Prime-Versand gratis

02.02.2016 | 14:44 Uhr |

Amazon Prime ist praktisch, kostet allerdings 49 Euro pro Jahr. Doch die Versandvorteile lassen sich teilen und weitergeben, ganz offiziell und legal.

In vielen Familien hat jede Person ihr eigenes Amazon-Konto, schließlich will (und soll) der Vater in der Kindle-App nicht gerade da in einem Buch weiterlesen, wo die Tochter zuvor aufgehört hat. Doch beim Geld und damit bei Amazon Prime hört der Spaß bekanntlich auf, immerhin kostet die Prime-Mitgliedschaft jährlich 49 Euro pro Person. Möchte beispielsweise der Partner (ohne Prime-Konto) etwas beim Online-Händler bestellen, profitiert er trotzdem vom Premium-Versand, sofern die Partnerin Prime-Mitglied ist.

So geht’s: Als die- bzw. derjenige mit Prime-Konto loggen Sie sich auf der Amazon-Webseite ein und klicken auf „Mein Prime -> Amazon Prime-Mitgliedschaft verwalten“. Klappen Sie weiter unten auf der Seite auf den kleinen schwarzen Pfeil rechts neben der Option „Laden Sie ein Mitglied Ihres Haushalts ein“. Hier tragen Sie Ihr eigenes Geburtsdatum ein, das später bei der Einladung zur Kontrolle abgefragt wird. Ergänzen Sie darunter ferner den Namen, die Beziehung (kann auch „sonstiges“ sein), die E-Mail-Adresse und den Geburtstag des Haushaltsmitglieds. Nach Anklicken der Schaltfläche „Einladung verschicken“ erhält der Eingeladene eine Mail mit einem individuellen Link, über den er sich nun bei Amazon anmelden und die beiden zuvor eingegebenen Geburtstagsdaten verifizieren muss. Das klappt nach einem Mausklick auf „Jetzt anmelden – kostenlos!“.

Amazon-Kunden mit Prime-Mitgliedschaft können die Versandvorteile auf andere Personen ihres Umfeldes übertragen.
Vergrößern Amazon-Kunden mit Prime-Mitgliedschaft können die Versandvorteile auf andere Personen ihres Umfeldes übertragen.

Auf diese Weise können Prime-Mitglieder mit einer Probe- oder regulären Mitgliedschaft ihre Versandvorteile mit bis zu vier zusätzlichen Haushaltsmitgliedern teilen, allerdings wirklich nur die Versandvorteile und den um 30 Minuten vorgezogenen Zugang auf „Blitzangebote“. Die übrigen Vorteile wie Prime Video, Prime Music, Prime Photos und die Kindle-Leihbücherei können nicht von den anderen genutzt werden.

Tipp: So nutzen Sie Amazon Prime Music am PC

Ungeachtet der Prime-Mitgliedschaft lässt sich jedoch die Kindle-Familienbibliothek nutzen. Wenn Sie Ihr Amazon-Konto mit dem eines anderen Erwachsenen aus dem gleichen Haushalt verknüpfen, lassen sich Kindle-Ebooks und -Apps über die Amazon-Geräte und Lese-Apps hinweg teilen. Jeder Erwachsene kann dabei sämtliche kompatiblen Inhalte weitergeben oder einzelne Titel auswählen. Ausgenommen sind Musik, Zeitschriften und Zeitungen sowie Spiele und Software-Downloads von außerhalb des Amazon App-Shops und Amazon Instant Video-Titel.

So geht’s: Legen Sie zunächst einen virtuellen Haushalt an, zu dem bis zu zwei Erwachsene mit eigenen Amazon-Konten und bis zu vier Kinder gehören können. Dazu loggen Sie sich auf Amazon.de ein, gehen auf „Meine Inhalte und Geräte -> Einstellungen -> Einen Erwachsenen einladen“. Geben Sie im nächsten Schritt die Daten des Amazon-Kontos vom Partner ein und klicken Sie auf „Konto bestätigen -> Ja, wir stimmen der gemeinsamen Nutzung und … -> Weiter -> Beenden“. Analog erstellen Sie über „Ein Kind hinzufügen“ ein Kinderkonto. Das Teilen sämtlicher Inhalte über die Voreinstellung lässt sich auf der Webseite über „Meine Inhalte und Geräte -> Meine Inhalte“ ändern.

0 Kommentare zu diesem Artikel

PC-WELT Marktplatz

2171381