2651230

Alte Zip-Disketten auf einem modernen PC auslesen

14.04.2022 | 09:30 Uhr |

Der Fall ist selten, aber trotzdem kommt es immer wieder einmal vor, dass wichtige Daten auf einer Zip-Diskette aus den 1990er- oder 2000er-Jahren gespeichert sind. Um diese auf einen modernen Computer zu kopieren, gibt es mehrere einfache Möglichkeiten.

Wenn Ihre Zip-Disketten zwanzig Jahre lang auf einem heißen, stickigen Dachboden oder in einem feuchten Keller gelagert wurden, ist es möglich, dass Sie Probleme beim Lesen der Disketten bekommen. Der Grund: Unter ungünstigen Bedingungen kann sich auf der Oberfläche der Magnetplatten Schimmel bilden, was eine Gefahr für Ihre Daten darstellt. Wenn Ihre Festplatten Anzeichen von extremen Schimmeloder Wasserschäden aufweisen, die darauf befindlichen Daten jedoch sehr wertvoll sind, dann sollten Sie sich an einen professionellen Datenrettungsdienst wenden. Der Versuch, eine stark verschmutzte Diskette zu lesen, kann die Daten auf der Diskette oder das Zip-Laufwerk weiter beschädigen.

Wenn Ihre Zip-Disketten allerdings sauber und in gutem Zustand sind und all die Jahre in einem klimatisierten Raum gelagert wurden, stehen die Chancen gut, dass Sie sie selbst auslesen können. Zu diesem Zweck brauchen Sie ein funktionierendes Zip-Laufwerk.

Zip-Laufwerke gibt es ebenfalls mit USB-Anschluss, wodurch sich auch entsprechende Disketten unter Windows auslesen lassen.
Vergrößern Zip-Laufwerke gibt es ebenfalls mit USB-Anschluss, wodurch sich auch entsprechende Disketten unter Windows auslesen lassen.

Glücklicherweise gibt es alte USB-Zip-Laufwerke, die noch mit modernen PCs funktionieren. Sie finden sie bei Ebay für 30 bis 70 Euro – je nach Zustand und Typ. Nahezu jedes Zip-Laufwerk mit USB-Anschluss funktioniert, einschließlich der Modelle mit 100 MB, 250 MB und 750 MB. Die Laufwerke mit einer höheren Kapazität können die Disketten mit geringerer Kapazität problemlos lesen. Achten Sie lediglich darauf, dass Sie nicht versehentlich ein Zip-Laufwerk mit einem parallelen oder einem SCSI-Anschluss kaufen. Denn diese Modelle funktionieren nicht mit modernen PCs.

Sobald Sie sich ein USB-Zip-Laufwerk besorgt haben, ist das Vorgehen unter Windows ganz einfach. Schließen Sie das Laufwerk an Ihrem PC an. Legen Sie danach die Zip-Diskette ein, auf der die wichtigen Daten lagern. Das Laufwerk wird im Datei-Explorer von Windows unter „Dieser PC“ angezeigt – in der Regel mit der Bezeichnung „USB-Laufwerk“. Gehen Sie per Doppelklick im Datei-Explorer auf das Symbol des Zip-Laufwerks, um den Inhalt Ihrer Zip-Diskette sichtbar zu machen. Sie können die Dateien nun wie bei jedem anderen Datenträger oder Laufwerk auf den PC kopieren.

Windows kann Zip-Disketten lesen, die in den Formaten FAT, FAT32, exFAT oder NTFS formatiert sind. Allerdings lassen sich in Windows 10 oder 11 keine Zip-Disketten im Mac-Format lesen – es sei denn, Sie nutzen ein spezielles Dienstprogramm wie HFS Explorer, das aber lediglich bedingt funktioniert.

Mac-Disketten lesen Sie am besten auf einem alten Mac und kopieren die Dateien anschließend über ein USB-Laufwerk auf Ihren Windows-Rechner.

starAlte Zip-Disketten auszulesen, ist unter Windows nicht allzu kompliziert. Sie müssen dazu nur ein entsprechendes Laufwerk mit USB-Anschluss auftreiben.
Vergrößern starAlte Zip-Disketten auszulesen, ist unter Windows nicht allzu kompliziert. Sie müssen dazu nur ein entsprechendes Laufwerk mit USB-Anschluss auftreiben.

Wenn Sie bei dem Versuch, eine Diskette zu lesen, ein lautes Klicken von Ihrem Zip-Laufwerk hören, ist möglicherweise das Zip-Laufwerk oder die Diskette defekt. Versuchen Sie in diesem Fall, andere Zip-Disketten zu lesen – am besten solche, die unter anderen Bedingungen gelagert wurden, denn möglicherweise ist nur die eine Diskette defekt. Funktioniert kein Datenträger, sind entweder sämtliche Disketten defekt (weniger wahrscheinlich) oder das Laufwerk hat einen Mangel (wahrscheinlicher). Dann sollten Sie ein anderes USB-Zip-Laufwerk erwerben und von neuem testen.

Sollten Sie keine weiteren Zip-Disketten haben, mit denen Sie Ihr Laufwerk testen können, so empfiehlt es sich, zum Laufwerk eine leere Zip-Diskette bei Ebay zu kaufen. Versuchen Sie, diese zu formatieren. Danach starten Sie einen weiteren Versuch, sie zu lesen und im Anschluss daran zu beschreiben. Wenn dies funktioniert, liegt das Problem bei der Diskette, die Sie ursprünglich auslesen wollten. Sollte alles andere fehlschlagen, wenden Sie sich bitte an einen Profi-Datenrettungsdienst, um wertvolle Dateien zurückzuerhalten.

Tipp: So lesen Sie Disketten an modernen PCs aus

PC-WELT Marktplatz

2651230