2239125

Alle jemals aufgerufenen Programme anzeigen lassen

22.03.2017 | 09:35 Uhr |

Mit dem kleinen Tool Executed Programs List finden Sie heraus, welche Programme dort zuletzt aufgerufen wurden.

Wer sich ein wenig mit Windows auskennt, wird häufg von Freunden und Bekannten um Hilfe gebeten, wenn bei der Arbeit mit dem Computer ein Problem auftritt. Da Fehler in den meisten Fällen nicht aus dem Nichts heraus entstehen, bittet man die Betroffenen zunächst um eine Beschreibung, was sie vor dem Auftreten der Funktionsstörung getan und welche Programme sie aufgerufen haben. Vor allem in Büroumgebungen wird dann häufig behauptet, man habe ganz normal gearbeitet und nur Word & Co. aufgerufen. Häufig wird dabei aber vergessen, dass auch das geladene Spiel oder das von illegalen Seiten geladene Tool angegeben werden müsste.

Mit dem kleinen Tool Executed Programs List brauchen Sie sich nicht mehr auf die Angaben der Betroffenen zu verlassen, sondern können selbst überprüfen, welche Programme auf einem Rechner zuletzt ausgeführt wurden. Das Tool sammelt entsprechende Vermerke aus mehreren Stellen in der Registrierdatenbank und stellt sie in einer übersichtlichen Liste zusammen. Sie reicht in den meisten Fällen mehrere Monate oder sogar Jahre zurück. Darin können Sie bei den meisten Anwendungen den Namen von Programm und Hersteller auslesen, den Speicherort der EXE-Datei, die Versionsnummer und, ganz rechts in der letzten Spalte, das Datum der letzten Ausführung.

Nach einem Rechtsklick in das Programmfenster können Sie im Interesse einer besseren Übersicht mit dem Befehl „Choose Columns“ einzelne, nicht benötigte Spalten ausblenden. Mit „Open Folder in Explorer“ springen Sie direkt zu dem Ordner, in dem die Anwendungen liegt. Executed Programs List läuft ohne Installation. Sie können es einfach durch den Aufruf seiner EXE-Datei starten. Es eignet sich daher gut für einen USB-Stick.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2239125