Channel Header
2523927

AMD & Intel: Kryptische CPU-Namen entschlüsselt

30.07.2020 | 07:45 Uhr | Sebastian Schenzinger

Das Naming und die Suffixe der CPUs von Intel und AMD können sehr verwirrend sein. Wir erklären wofür die Produktnamen stehen und was die Abkürzungen bedeuten.

Core i7-1065 G7, Core i9-10900T, Core i5-10600KF: Bei den ganzen CPU-Abkürzungen kann man recht leicht den Überblick verlieren. Dabei enthalten die Zahlen und Buchstaben in den CPU-Namen wichtige Informationen über die Leistung der Hardware. In diesem Video bringt Basti Licht ins Dunkle und erklärt euch, was ihr über die wichtigsten CPU-Abkürzungen wissen müsst. Hättet ihr alle Abkürzungen und ihre Bedeutung gekannt?  ► Hier findet ihr die Liste aller wichtigen Intel-CPU-Abkürzungen:  www.intel.de/content/www/de/de/processors/processor-numbers.html ► Zum PC-WELT T-Shirt-Shop: www.pcwelt.de/fan ► Unterstützt uns, werdet Kanalmitglied für nur 99 Cent im Monat und erhaltet exklusive Vorteile (jederzeit kündbar): www.youtube.com/pcwelt/join  ► Windows-10-Key günstig & legal von Lizengo.de: tidd.ly/2e760c56 ► News, Tests und Tipps zum Thema Gaming & eSports: www.pcwelt.de/gaming ► PC-WELT auf Instagram: instagram.com/pcwelt/ ► PC-WELT auf Facebook: www.facebook.com/pcwelt/ ► PC-WELT auf Twitter: twitter.com/pcwelt -------- Unser Equipment (Affiliate-Links): 🎥Kameras: amzn.to/2SjTm72 amzn.to/2IuqA3T amzn.to/2IvFtmk 🔭Objektive: amzn.to/2E0wofO amzn.to/2NkGoFd ➡️ Stative: teuer: amzn.to/2DIlCeV günstig: amzn.to/2IHm026 Einbein: amzn.to/2T0WbPG 📺Field Monitore: teuer: amzn.to/2UnVbWk günstig: amzn.to/2IKAbUv 🎤Mikros: Lavalier: amzn.to/2IxIlzm Headset: de-de.sennheiser.com/hsp-essential-omni Hand: amzn.to/2HdVKIT Shotgun: amzn.to/2tA6ZoE ➡️ Kamera-Cages & Zubehör: amzn.to/2Estthx amzn.to/2XY5M7N Damit habt Ihr alles im Griff: amzn.to/2SmfptN ➡️ Schulter-Rigs: teuer: bit.ly/2V08tny günstig: amzn.to/2PJrr0z 💻 Schnitt-Notebooks: Apple: amzn.to/2JuPgYY Nicht-Apple: amzn.to/2E3vsHI

In der Benennung einer CPU stecken viele Informationen über die Leistungsdaten eines Prozessors, die bei der Kaufentscheidung helfen können. So lassen sich nicht alle Modelle übertakten, in manchen ist eine integrierte Grafikeinheit verbaut, weshalb Sie nicht zwingend eine dedizierte Grafikkarte benötigen und wieder andere CPUs arbeiten besonders energieeffizient. Gerade bei Mobilprozessoren kann die Leistung eines Core i7 stark variieren, was sich an den Suffixen Y, U oder H ablesen lässt. In diesem Artikel erfahren Sie alles, was Sie über die Produktbezeichnungen der aktuellen AMD Ryzen und Intel Core i Modelle wissen müssen.

Das Naming der Intel-Prozessoren

Die Benennung der Prozessoren von Intel folgt einem festen Schema.
Vergrößern Die Benennung der Prozessoren von Intel folgt einem festen Schema.
© Intel

Die Benennung der Intel Prozessoren erfolgt immer nach dem selben Schema, das wie folgt aufgebaut ist: Intel Core iX - YYZZZ (Suffix). Beim Intel Core handelt es sich dabei logischerweise um den Markennamen. Die Core-i-Nummer dient der Klassifizierung des Produkts. Eine höhere Nummer spricht für eine höhere Leistungsfähigkeit und eventuell zusätzliche Funktionen wie zum Beispiel der Thermal Velocity Boost, der mit den Core i9 Modellen der 10. Generation eingeführt wurde. Nach dem Bindestrich folgt die entsprechende Generationsnummer, welche ab der 10. Generation zweistellig ist. Daraus resultieren beim Naming fünf Ziffern, wie zum Beispiel beim Core i9- 10900 K. Beim Vorgänger, dem Core i9- 9900 K, waren es noch vier Ziffern. Die hinteren zwei bis drei Zahlen sind die SKU (Stock Keeping Unit), zu Deutsch auch Registriernummer. Intel vergibt die Nummer in Reihenfolge der Entwicklung der Prozessoren, wobei eine höhere Nummer auch für einen größeren Funktionsumfang in einer Generation steht.

CPU-Benchmark 2020: Prozessoren im Vergleich-Test

Bedeutung der Suffixe

In der folgenden Tabelle erklären wir die Bedeutung aller von Intel verwendeter Suffixe bei den Prozessoren im Mobil-, Consumer- und High-End-Desktop-Bereich (HEDT) seit der 5. Core-i-Generation:

Suffix

Vorkommen

Bedeutung

K

Desktop, Mobil

Multiplikator freigeschaltet --> übertaktbar

F

Desktop, Mobil

Integrierte Grafikeinheit nicht funktional --> dedizierte Grafikkarte erforderlich

KF

Desktop

Kombination aus K und F --> ohne iGPU und übertaktbar

S

Desktop

(limitierte) Sonderausgabe

C

Desktop

Multiplikator freigeschaltet --> übertaktbar

X(E)

HEDT

Extreme --> übertaktbar, TDP bis 165W, XE als Top-Modell

T

Desktop

Energieoptimiert --> TDP: 35W

P

Desktop

Langsamere integrierte Grafikeinheit (Intel HD 510)

H

Mobil

High Performance für den Mobilbereich --> TDP: 45W

HF

Mobil

Kombination aus H und F --> High Performance, ohne iGPU

HK

Mobil

Kombination aus H und K --> High Perforamance, übertaktbar

HQ

Mobil

Quadcore mit High Performance für den Mobilbereich

U

Mobil

Energieoptimiert --> TDP: 15W

Y

Mobil

Extrem energieoptimiert --> TDP: 7W

G

Mobil

Integrierte AMD Radeon RX Vega Grafikeinheit

G1

Mobil

Integrierte Intel UHD Grafikeinheit

G4, G7

Mobil

Integrierte Intel Iris Plus Grafikeinheit

NG4, NG7

Mobil

Für Apple Produkte optimierte CPU mit Intel Iris Plus Grafikeinheit

Das Naming der AMD-Prozessoren

Das Naming der AMD-Prozessoren in einer übersichtlichen Grafik erklärt.
Vergrößern Das Naming der AMD-Prozessoren in einer übersichtlichen Grafik erklärt.
© AMD

Auch bei den Ryzen CPUs gibt es ein festes Modell, nach welchem AMD seine Prozessoren benennt. Die Ryzen  Modelle richten sich dabei an den Consumer-Bereich, wohingegen die Threadripper für den "Prosumer" gedacht sind. Wie auch bei den Intel Prozessoren folgt danach eine der Zahlen 3, 5, 7 oder 9. Diese teilen das Portfolio in die Klassen Einsteiger, Mittelklasse, High Performance und Enthusiast ein. Eine höhere Zahl steht für mehr CPU-Kerne und eine höhere Rechenleistung. Danach folgt eine vierstellige Zahlenfolge, die sich wie folgt entziffern lässt: Die erste Zahl entspricht der Generationsnummer, aus welcher der Prozessor stammt. Die zweite Ziffer gibt wiederum erneut einen Hinweis auf die Leistung des Produkts: 1, 2 und 3 entsprechen Einsteiger, 4, 5 und 6 der Mittelklasse, 7 und 8 stehen für High Performance und 9 für Enthusiast. Die letzten beiden Nummer sind die konkrete Modellnummer.

Günstigen Gaming-PC zusammenstellen: Die besten Hardware-Konfigurationen

Wichtiger Hinweis: Auch wenn zum Beispiel der Ryzen 5 3400G oder der Ryzen 7 3750H nominell zur 3. Generation zählen und AMD diese auch so deklariert, basieren sie noch auf dem Fertigungsverfahren Zen+. Klarheit sollte folgende Tabelle verschaffen:

Desktop-CPU

Desktop-CPU mit iGPU (Ryzen G)

Mobilprozessor

Ryzen 1000

Zen

n.a.

Zen

Ryzen 2000

Zen+

Zen

Zen

Ryzen 3000

Zen 2

Zen+

Zen+

Ryzen 4000

Zen 3

Zen 2

Zen 2

Bedeutung der Suffixe

Bei den AMD Prozesoren gibt es im Vergleich zu Intel zwei signifikante Unterschiede, die sich auch bei den Suffixen widerspiegeln. Erstens ist bei allen Prozessoren für den Sockel AM4 der Multiplikator freigeschaltet und zweitens ist in den AMD CPUs standardmäßig keine iGPU verbaut. Die folgende Tabelle liefert eine Erklärung zu den von AMD verwendeten Suffixen bei den aktuellen Prozessor-Generationen:

Suffix

Vorkommen

Bedeutung

G

Desktop

Integrierte AMD Radeon Vega Grafikeinheit

E

Desktop

Energieoptimiert --> TDP: 35W

GE

Desktop

Kombination aus G und E --> mit iGPU, TDP: 35W

X

Desktop

Ab Werk höherer Takt und höhere Extended Frequency Range (Auto-OC)

XT

Desktop

Optimierter Fertigungsprozess --> höherer Boost-Takt

H

Mobil

High Performance Mobil --> TDP: 45W

HS

Mobil

High Performance Mobil --> TDP: 35W

U

Mobil

Standard Mobil --> TDP: 15W

PC-WELT Marktplatz

2523927