210486

Recherchieren Sie gezielt nach Informationen zu Ihrem Wunsch-Webhoster

13.07.2011 | 11:37 Uhr | Hans-Christian Dirscherl

Wenn Sie die Hoster-Auswahl eingrenzen können und sich auf einen Wunschkandidaten festgelegt haben, dann suchen Sie nach Nutzerkommentaren zu ihm im Web. Finden Sie oft Kritik an Ihrem Wunschhoster? Liegt die Kritik schon länger zurück oder handelt es sich um aktuelle Probleme? Wie bewerten User die Auslieferungszeit der Website und wie den Kundensupport, wenn es einmal hakt? Vor allem: ist der Hoster schon länger auf dem Markt, ist er somit etabliert?

Fragen Sie in Ihrem Bekanntenkreis nach deren Erfahrung mit Hostern. Achten Sie dabei aber auf die Vergleichbarkeit: Es bringt Ihnen nichts, wenn ein Bekannter die flotte Auslieferung seiner Website lobt, es sich dabei nur um eine Web-Visitenkarte mit etwas HTML und einem Bild handelt, wenn Sie einen komplexen Webauftritt mit Skript- und Datenbankfunktionalität sowie Bildergalerien planen. Also nicht Äpfel mit Birnen vergleichen.

Wünschenswert sind möglichst kurze Vertragslaufzeiten und Kündigungsfristen – all-inkl ist hier vorbildlich. Falls Ihr Hoster sich als unzuverlässig herausstellt, beispielsweise weil die Website oft nicht verfügbar ist oder die Auslieferungszeiten gähnend langsam sind, dann können Sie ihm jederzeit den Laufpass geben. Vorher sollten Sie aber rechtzeitig einen neuen Anbieter aussuchen. Bei Ihrem neuen Hoster stellen Sie dann einen Umzugsantrag für Ihre Domains, in der Regel stellen alle Hoster dafür Formulare bereit.

Erkundigen Sie sich nach Rabatten, wenn Sie für einen größeren Zeitabschnitt im Voraus zahlen. Mitunter sparen Sie dadurch deutlich Geld gegenüber der monatlichen Zahlweise. Aber Achtung: Einige Hoster erstatten im Falle einer Kündigung durch den Kunden im Voraus bezahlte Beiträge nicht zurück. All-inkl verfährt beispielsweise so.

PC-WELT Marktplatz

210486